31902

Secure 4 U Lite

04.08.2000 | 22:08 Uhr |

In Secure 4 U Lite lässt sich jede Anwendung in Gruppen von "bekannten, vertrauenswürdigen" bis "unbekannten" Programmen einordnen. Die Kategorien sind vorkonfiguriert, so dass nur wenig Aufwand nötig ist, um den PC mittels Sandbox zu schützen. Standardmäßig sind der Internet Explorer und der Netscape Navigator bereits in die höchste Sicherheitsstufe aufgenommen. Der Anwender muss also jeden Zugriff dieser beiden Browser auf Ressourcen bestätigen, die in der eingestellten Stufe als verboten definiert sind.

Die Schutzfunktionen sind denen der Vollversion ebenbürtig. Das Programm erkannte alle verdächtigen Aktionen und blockierte sie. Die Light-Version kommt ebenfalls in ein verstecktes Verzeichnis, wo auch ein Teil der Programmdaten zu finden ist. Der andere Teil versteckt sich in der Registry. Die Programmdaten sind nicht verschlüsselt. Daten und Einträge lassen sich problemlos löschen. Der Windows Installer schaltet sich ein, wenn die Daten nicht mehr auffindbar sind, scheitert allerdings an der Rekonstruktion.

Die Konfiguration des Programms gestaltet sich deutlich einfacher als in der Vollversion. Allerdings lassen sich auch nicht mehr alle Einstellungen verändern. Mittels Schieberegler legt der Anwender die Sicherheitsstufe für ausgewählte Programme fest. Abzüge gibt es aber für die seltsame Sprachmischung im Programm - ein Teil ist deutsch, der andere englisch, mitunter gleichzeitig in einem Fenster. Nach der Installation ist ein Neustart notwendig.

Der Light-Version liegt kein Virenscanner bei, es lassen sich aber andere Virenscanner einbinden.

Secure 4 U Lite 4.5

Sandbox Security

Tel. 089/800700

kostenlos

umfassendes Schutzpaket, einfach zu konfigurieren

kein Virenscanner

Das kostenlose Programmpaket kann mit ausgereiften Funktionen punkten und ist weniger kompliziert zu bedienen als die Vollversion.

Funktionen: 4

Sicherheit: 4

Bedienung: 3,5

PC-WELT Marktplatz

31902