210548

Screenshots direkt ausdrucken

Ein Bildschirmfoto zu machen und auszudrucken, ist aufwendig: Es muss zuerst in einem Zwischenschritt in einem anderen Programm abgespeichert werden. Einfacher geht es mit dem kostenlosen Tool Hardcopy . Es schickt den Bildschirminhalt direkt an den Drucker. Laden Sie Hardcopy herunter und installieren Sie es. In allen Programmfenstern sehen Sie künftig in der rechten oberen Ecke ein grünes Drucksymbol. Klicken Sie darauf, wird der angezeigte Bildschirminhalt direkt auf dem Standarddrucker ausgegeben. Auf jedem Ausdruck ist außer des Screenshots das aktuelle Datum mit genauer Uhrzeit, PC-Name und Benutzername zu sehen.

Dateiverzeichnisse: Im Windows-Explorer lassen sich leider keine Ordnerbäume ausdrucken. Stattdessen müssen Sie einen Screenshot machen und diesen drucken. Das ist umständlich. Hilfe bietet das Gratis-Tool DirPrintOK . Das Programm sieht auf den ersten Blick wie der Windows-Explorer aus, aber über die Option Datei/Drucken wird der angezeigte Bildschirminhalt direkt aufs Papier gebracht. Im Gegensatz zu Hardcopy eignet sich dieses Tool nur für den Ausdruck von Verzeichnissen.

CD-Hüllen

Mithilfe der Freeware CorSign erstellen und drucken Sie im Handumdrehen Hüllen für selbst gebrannte CDs. Öffnen Sie nach dem Download die ZIP-Datei und starten Sie das Programm mit Doppelklick auf Corsign1-3.exe. Die Funktionsweise der Anwendung ist denkbar einfach. Per Klick auf Flächenfarbe bzw. Hintergrundbild verpassen Sie dem CD-Cover das richtige Aussehen. Falls gewünscht, geben Sie die Titel in den Eingabefeldern "Track 1" bis "Track 26" B ein. Nun drucken Sie das komplette Cover aus. Klicken Sie dazu auf das Menü Drucken C, setzen überall ein Häkchen und klicken Sie abschliessend auf Markierte Elemente drucken.

PC-WELT Marktplatz

210548