862969

Schwachpunkt: Netzteil - achten Sie auf eine ausreichende Stromversorgung

17.06.2011 | 11:05 Uhr |

Wer seinen PC aufrüstet vermindert damit in aller Regel nicht den allgemeinen Stromverbrauch des Systems - im Gegenteil. Nach ein paar Neueinbauten können die Energieanforderungen an das Netzteil dessen Leistungskraft bei weitem überschreiten. Das ist vor allem dann der Fall, wenn Sie eine neue Grafikkarte mit doppeltem Stromkabel verbauen. Ein Beispiel: Wenn Sie eine alte Nvidia GeForce 8600 mit einer neuen GeForce GTX 295 tauschen, kann sich der Stromverbrauch über den PCI-Express-Channel vervierfachen. Und das hält kaum ein altes Netzteil aus. Trotzdem ist das korrekte Netzteil einer der am meisten vernachlässigten Bereiche beim Aufrüsten des PCs.

Test: GeForce GTX 295

Wenn Sie ein paar Neuinstallationen vorgenommen haben, nehmen Sie sich also die Zeit nachzurechnen, ob Ihr aktuelles Netzteil noch ausreichend für die neuen Komponenten ist. Asus hat dafür beispielsweise einen ausgezeichneten Stromversorgungs-Rechner auf seiner Webseite, um Ihnen bei der Netzteil-Wahl zu helfen. Ein für alle Komponenten ausreichendes Netzteil sorgt nicht nur dafür, dass Ihr System insgesamt schneller läuft, sondern auch deutlich stabiler. Tipp: Den Angaben von No-Name-Herstellern sollten Sie kein allzu großes Vertrauen entgegenbringen; kalkulieren Sie nicht zu knapp.

Ratgeber: Energie sparen mit Windows

PC-WELT Marktplatz

862969