1779013

Kontakte und Kommunikation mit sozialen Netzwerken

06.10.2013 | 09:05 Uhr |

Die Kontakte und Facebook in Windows Phone 8 sind direkt miteinander verbunden. Das heißt, Sie sehen in der Kontakte-App nicht nur Ihre Kontakte, sondern nach der Anmeldung auch Neuerungen der Kontakte aus sozialen Netzwerken wie Facebook.

Sobald Sie Facebook als Konto angebunden haben, sehen Sie in den Kontakten Statusmeldungen und neue Fotos Ihrer Kontakte. Nun besteht die Möglichkeit, über die Kontakte-App auch selbst Kommentare zu Facebook-Statusmeldungen zu schreiben, Beiträge mit Gefällt mir markieren. Natürlich können Sie parallel dazu weitere Facebook-Apps installieren und diese parallel zu den integrierten Funktionen in Windows Phone 8 nutzen.

In der Albenansicht sehen Sie die eigenen Aufnahmen, Ihre Bilder aus aktivierten Räumen, Facebook-Bilder und Ihre Fotos auf SkyDrive.

In Outlook 2013 lassen sich ebenfalls soziale Netzwerke anbinden. Dies hat den Vorteil, dass Sie beim Eintreffen einer E-Mail auch ein Foto des Absenders sehen, wenn dieser in einem angebundenen Netzwerk angemeldet ist. Außerdem sehen Sie im sogenannten Personenbereich auch Neuigkeiten des Anwenders. Soziale Netzwerke binden Sie auf der Registerkarte Datei über die Auswahl von Informationen/Kontoeinstellungen/Konten sozialer Netzwerke an. Standardmäßig sind Facebook, LinkedIn und für Unternehmen noch SharePoint integriert. Netzwerke wie Xing fehlen bislang leider.

Wenn Sie einen neuen Kontakt anlegen, überprüft Outlook, ob der Kontakt auch im entsprechenden sozialen Netzwerk angelegt ist, und bietet Updates, Fotos sowie weitere Kontaktinformationen an.

Im neuen Fenster wählen Sie aus, mit welchem Netzwerk Sie sich verbinden möchten, und geben Ihre Anmeldedaten ein. Anschließend durchsucht Outlook 2013 dieses soziale Netzwerk automatisch nach Daten Ihrer Kontakte und bindet diese in Outlook ein.

Im unteren Bereich von Outlook sehen Sie Informationen zu den sozialen Netzwerken, mit denen Sie sich verbunden haben. Der Vorteil dabei ist, dass Sie Informationen zu Kontakten anzeigen können, die nicht in Outlook gespeichert, aber über das Internet durch die verschiedenen sozialen Netzwerke verfügbar sind. Für diese Anbindung klicken Sie einfach auf den entsprechenden Link im Bereich für soziale Netzwerke und starten den Assistenten für die Anbindung.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1779013