1779013

Große Dateien mit Outlook.com/SkyDrive versenden

06.10.2013 | 09:05 Uhr |

Sie können Outlook.com mit SkyDrive auch zum Datenaustausch bei großen Dateien verwenden. Laden Sie Dateien über SkyDrive hoch und versenden Sie den Download-Link per E-Mail. Der einfachste Weg ist der über die SkyDrive-App, die Sie an das Outlook.com-Konto anbinden.

Praktisch: Das Teilen einer Datei mit SkyDrive ist effizienter als das Weiterreichen per Dateianlage.
Vergrößern Praktisch: Das Teilen einer Datei mit SkyDrive ist effizienter als das Weiterreichen per Dateianlage.

Die Datei, die Sie austauschen wollen, kopieren Sie in den SkyDrive-Ordner auf Ihrem Rechner. Bereits synchronisierte Dateien erkennen Sie am grünen Kreis mit Häkchen, wenn Sie die SkyDrive-App installiert haben. Die interne App für SkyDrive in Windows 8 taugt auf PCs nicht sehr viel. Dateien, die der Assistent momentan synchronisiert, erkennen Sie über die blauen Pfeile. Klicken Sie auf der SkyDrive-Website mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Teilen .

Google Mail mit Outlook 2013

Auch Google Mail lässt sich an Outlook 2013 anbinden. Sie können aber bei Outlook 2013 Google Mail (Gmail) nicht mit Exchange ActiveSync anbinden, so wie zum Beispiel Outlook.com-, Windows-Live- oder Hotmail-Konten. Das heißt, Sie können keine Aufgaben synchronisieren, E-Mails kategorisieren oder kennzeichnen und sich bei neuen Nachrichten benachrichtigen lassen.

Die Kontakte Ihres Gmail-Adressbuchs lassen sich in Outlook.com übernehmen. Das ist zum Beispiel sinnvoll, wenn Sie von Android zu Windows Phone 8 wechseln, aber auch wenn Sie Outlook.com an Outlook 2013 anbinden (siehe auch Praxis: Von Android und iPhone reibungslos auf Windows Phone 8 umsteigen ). Der beste Weg, Kontakte zwischen Android und Windows Phone 8 beziehungsweise zwischen Gmail, Outlook.com und Outlook 2013 zu synchronisieren, führt zunächst über das Google-E-Mail-Konto, das Sie in Android einbinden oder in der Weboberfläche aufrufen.

Hier lassen Sie Ihre Kontakte synchronisieren, sodass diese via Internet zur Verfügung stehen. Sie können über Kontakte in Outlook.com direkt Ihre Kontakte aus Gmail synchronisieren. Über diesen Weg kann aber auch eine Exportdatei von anderen Mobiltelefonen importiert werden.

Anschließend binden Sie das synchronisierte Outlook.com-Konto an Ihr Smartphone oder eben an Outlook 2013 an. In den Einstellungen von Windows Phone 8 legen Sie gegebenenfalls fest, dass auch die Kontakte synchronisiert werden sollen. Auf diesem Weg bekommen Sie jetzt Ihre Kontakte auf das Gerät.

Wenn Sie ihre E-Mail-Konten anbinden, können Sie Daten pflegen, in Outlook.com hinterlegen und so mit Windows Phone 8 synchronisieren. In Outlook 2013 haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kontakte am PC zu pflegen. Lassen Sie Ihr Outlook.com-Konto auf dem Smartphone synchronisieren, stehen alle Kalenderdaten und Kontakte zur Verfügung.

Neben den Kontakten synchronisieren Sie über diesen Weg auch die Kalender zwischen PC, Android und Windows Phone 8. Mit dieser Technik lassen sich auch die Daten zwischen iPhone und Windows Phone 8 synchronisieren. Dazu müssen Sie lediglich das entsprechende E-Mail-Konto auf dem Quell- und dem Zielgerät einrichten und können so die wichtigsten Daten schnell und einfach übernehmen.

Microsoft zeigt die Vorgehensweise auch auf einer speziellen Internetseite für die Datenübernahme.

Sie können Outlook.com-Adressen sehr effizient mit der mobilen Outlook-Version von Windows Phone 8 verwenden:

1. Rufen Sie die Einstellungen auf (Zahnradsymbol).

2. Klicken Sie auf E-Mail-Konten und andere .

3. Klicken Sie auf Konto hinzufügen .

4. Im Fenster können Sie jetzt direkt Outlook auswählen und die Anmeldedaten Ihres Outlook.com-Kontos eingeben.

PC-WELT Marktplatz

1779013