45506

Schritt 2: SP2 integrieren

11.08.2004 | 11:22 Uhr |

Jetzt nehmen wir uns das Service Pack 2 vor. Das 270 Megabyte große Update-Paket hat einen etwas unhandlichen Namen. Wenn Sie es bei Microsoft herunter laden, landet es als "WindowsXP-KB835935-SP2-DEU.exe" auf der Festplatte.

Kopieren Sie die Datei in einen Ordner mit dem Namen "XP_SP2". In unserem Beispiel lautet der vollständige Ordnername "f:\XP_SP2". Um die Übersicht zu behalten und weil es uns später die Arbeit erleichtert, benennen Sie dann die Datei um in "XP_SP2.exe".

Wenn Sie jetzt die Datei "XP_SP2.exe" aufrufen würden, dann würde sich das Service Pack 2 auf dem Rechner installieren. Das wollen wir aber nicht, also rufen wir die Datei mit einem speziellen Parameter, "/integrate", auf.

Diesen Paramter hat Microsoft eingebaut, damit das Update-Paket in eine Windows XP-Installations-CD integriert werden kann. Prima Microsoft - genau das haben wir ja auch vor.

Der "/integrate"-Befehl wird inklusive einer Pfad-Angabe aufgerufen. Die Pfad-Angabe verweist auf den Ort der Windows XP-Installationsdateien. Im ersten Schritt hatten wir dafür alle Dateien in den Ordner "f:\XP_Slip" kopiert.

Über "Start, Ausführen, cmd" rufen wir Windows-Konsole auf, wechseln in das Verzeichnis "f:\XP_SP2" und geben dann folgenden Befehl ein:

XP_SP2.exe /integrate:f:\XP_Slip

(Achtung: ":" zwischen "/integrate" und Pfadangabe nicht vergessen!)

Der Befehl sorgt dafür, dass zunächst der gesamte Inhalt der Service Pack 2-Setupdatei in einen temporären Ordner entpackt wird.

Anschließend öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie darüber informiert werden, dass "Dateien vom Service Pack in den Windows-Installationsordner integriert werden". Der Vorgang dauert nur wenige Minuten und zum Abschluss erscheint der Hinweis "Die integrierte Installation wurde erfolgreich abgeschlossen."

Die gute Nachricht: Das Gröbste haben wir jetzt geschafft. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, befindet sich im Ordner "XP_Slip" nunmehr eine aktualisierte Installations-CD von Windows XP inklusive Service Pack 2. Das Ganze muss natürlich jetzt noch auf eine bootbare CD gebrannt werden. Wie das funktioniert erfahren Sie im folgenden Schritt.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
45506