724350

Schriftarten: Defekt oder Limit überschritten?

Anforderung

Zeitaufwand

Beim Versuch, neue Truetype-Schriften zu installieren, erhalten Sie unter Umständen die Fehlermeldung "Die Schriftart <XYZ> kann nicht installiert werden".Den Grund deutet Windows 95 mit "Die Schriftartendatei kann beschädigt sein" eher zögerlich an. Falls Sie sich auf den zusätzlichen Ratschlag "Fordern Sie beim Schriftenhersteller eine neue Datei an" verlassen, erleben Sie möglicherweise eine herbe Enttäuschung. Wahrscheinlicher als eine defekte Font-Datei ist nämlich die Tatsache, daß Sie beim Installieren die zulässige Maximalzahl von Truetype-Fonts überschritten haben. Die Höchstgrenze hängt von der Länge der Dateinamen der installierten Fonts ab und von der Länge des Pfadnamens, und sie liegt im Normalfall bei rund tausend Schriften.

In diesem Fall hilft natürlich der Rat, die Datei auszutauschen, überhaupt nicht weiter. Sie müssen vielmehr erst andere Schriften löschen, um neue installieren zu können. Kommen Sie aber keinesfalls auf die Idee, den Fonts-Ordner manuell zu verschieben, um den Pfadnamen abzukürzen. Windows 95 würde beim nächsten Start einen Ladefehler der GDI.EXE melden und nicht mehr starten.

PC-WELT Marktplatz

724350