724346

Schraffuren erzeugen

Anforderung

Zeitaufwand

Die Füllfunktion von Corel Draw bietet einige Schraffuren als Bitmap-Füllmuster an. Wer allerdings keinen Postscript-Drucker benutzt, wird von diesem ohnehin nicht sehr vielfältigen Angebot enttäuscht sein, da die Linien dieser Schraffuren oft durch den Treppeneffekt verzerrt werden. Mit einer Kombination aus mehrfach duplizierten Linien und dem Power-Clip-Werkzeug jedoch lassen sich nicht nur exakte Linien ziehen, sondern diese sogar vor einer bereits zugewiesenen Hintergrundfüllung darstellen.

Dazu gehen Sie folgendermaßen vor: Erzeugen Sie zunächt eine waagerechte Linie. Danach setzen Sie im Menüpunkt "Grundeinstellungen" den Abstand für Duplikate im vertikalen Bereich auf "0.00". Der Wert für den vertikalen Abstand bestimmt den Linienabstand der Schraffur; ein günstiger Wert ist hier beispielsweise 1.50 mm. Nach dem Verlassen der Dialogbox duplizieren Sie die Linie mit dem Tastaturbefehl <Strg>-<D> beliebig oft. Sie können die Liniensammlung nach Belieben gestalten, etwa indem Sie sie rotieren oder ihre Farbe ändern. Sie müssen dabei beachten, daß die Linien eine größere Fläche bedecken als das zu füllende Objekt.Um einem beliebigen Objekt diese hausgemachte Schraffur zuzuweisen, markieren Sie zunächst alle Linien, wählen aus dem Menü "Effekte" den Punkt "Power-Clip" und dort die Option "Power-Clip einfügen". Mit dem daraufhin erscheinenden Pfeil markieren Sie das zu füllende Objekt. Corel Draw fügt nun die Linien in das Objekt ein und erhält dabei die vorhandene Hintergrundfüllung.

PC-WELT Marktplatz

724346