160302

Schneller Server und DSL-Flatrate

29.04.2003 | 11:38 Uhr |

Bevor Sie sich auf das virtuelle Schlachtfeld begeben, müssen Sie sich entscheiden, welches Spiel Sie zocken wollen. Denn davon hängt es ab, ob Sie einen speziellen Client wie "Gamespy 3D", "GSN Launcher" oder "Kali" einsetzen müssen. Sie können aber auch an einem der zahlreichen, ausschließlich über das Internet ausgetragenen Rollenspiele wie "Everquest" oder "Ultima Online" teilnehmen.

Die zweite Entscheidung betrifft die Wahl des Servers. Hier empfiehlt es sich, stets auf deutschen oder zumindest europäischen Servern zu spielen, um möglichst kurze Antwortzeiten zu erzielen.

Sie haben eine DSL-Flatrate? Dann steht es Ihnen prinzipiell auch offen, einen eigenen Game-Server zu eröffnen. Einrichtung und Betrieb gehen heutzutage recht einfach vonstatten.

Einziger Pferdefuß: Da nahezu alle erschwinglichen DSL-Lösungen auf dem Prinzip der dynamischen IP-Adresse beruhen, müssen Sie den potenziellen Mitspielern stets Ihre derzeit aktuelle IP-Adresse mitteilen.

PC-WELT Marktplatz

160302