1724107

Polaris-Office, Group-Cast und Paper Artist

13.03.2013 | 12:13 Uhr |

Büroarbeiter: Polaris Office
Eine komplette Office-Suite für lau – mit der kostenlosen App Polaris Office erstellen und bearbeiten Sie im Handumdrehen Briefe, Tabellen und Präsentationen im professionellen Look. Polaris Office ist in der Lage, mit Microsoft Office generierte Word-, Excel- oder PowerPoint-Dokumente weitgehend fehlerfrei anzuzeigen und auch zu bearbeiten. Lediglich bei komplexen Office-Dateien kann es hier und da zu Darstellungsfehlern kommen. Auch PDF-Dateien lassen sich mit der App anzeigen, jedoch nicht editieren. Die App ist zwar im Gegensatz zu den anderen vorgestellten Programmen kein Werk von Samsung selbst, sondern eine lizenzierte Software, Polaris Office findet sich aber dennoch als vorinstalliertes Programm auf Ihrem Smartphone.

Die App "Polaris Office" ist erwiesenerweise ein praktisches Tool.
Vergrößern Die App "Polaris Office" ist erwiesenerweise ein praktisches Tool.

Um „Bloatware“ handelt es sich hierbei garantiert nicht – die Office-Suite gehört anerkannt zu den besten Produktivitäts-Apps, die für die Android-Plattform erhältlich sind. Polaris Office ist nicht separat über den Google Play Store erhältlich, versteckt sich aber auf dem Samsung Galaxy S3 unter „Weitere Dienste“. Sollte Ihr Gerät nicht über die aktuelle Version 4.0 von Polaris Office verfügen, können Sie diese kostenlos im Samsung App Store herunterladen. Nach dem Start der App wird ein überaus schicker Startbildschirm präsentiert, der Ihnen zentral die zuletzt bearbeiteten Dokumente, und am unteren Display-Rand die Optionen zum Laden oder Erstellen eines Dokuments anzeigt. Ein Fingertipp auf „Browser“ führt Sie zur Listenansicht des lokalen Speichers des Smartphones, wo Sie blitzschnell durch Verzeichnisse blättern und entsprechende Dateien öffnen können.

Über das Icon „Clouds“ greifen Sie auf Ihren bevorzugten Online-Speicher zu, sodass Sie alle Dokumente an einem zentralen Ort ablegen und mit jedem beliebigen Gerät abrufen und bearbeiten können. Wählen Sie beispielsweise „Dropbox“ aus, können Sie Dokumente online speichern und von beliebigen anderen Geräten aus abrufen. Per „Formulartyp“ können Sie auf die Suche nach bestimmten Dateitypen wie Textdokumenten, Tabellen, Präsentationen, PDFs und sonstige Dateien gehen, während Sie unter „Favorites“ Ihre Lieblingsvorlagen- und Dokumente abspeichern, um sie zu einem späteren Zeitpunkt blitzschnell wieder aufzurufen.

Mit Polaris können Sie auch eine Präsentation erstellen.
Vergrößern Mit Polaris können Sie auch eine Präsentation erstellen.

Sobald Sie ein Dokument geöffnet oder ein neues angelegt haben, können Sie sich an die Bearbeitung mit einer Reihe ordentlicher, für den mobilen Einsatz optimierter Werkzeuge machen. Textpassagen lassen sich einfach auswählen, verschieben, ausschneiden und einfügen. Mithilfe der recht ansprechend gestalteten und übersichtlichen Werkzeugsammlung können Sie unter anderem die Schriftgröße, -farbe und -art ändern, das Absatzformat definieren und Stile auf ausgewählte Textpassagen anwenden. Die Tabellenkalkulation bietet – fast wie ihr großer Bruder Excel – umfangreiche Zellenformatierungen, eine Vielzahl von Tabellenfunktionen sowie ansprechende Charts – vom Linien- übers Balken- bis hin zum Tortendiagramm. Durchdachte Details wie der kleine Kreis an der unteren rechten Ecke einer Zelle für den schnellen Zugriff in großen Tabellen erleichtern die Arbeit auf kleinen Smartphone-Displays.

Auch das Präsentationsprogramm zeichnet sich durch einfache Bedienung aus. Damit erstellen Sie neue Folien, fügen Fotos, Grafiken oder Textfelder ein und begutachten Sie Ihre Folien im Präsentationsmodus. Hinzugefügte Bildelemente lassen sich wie in den anderen Modulen der App in der Helligkeit anpassen und beispielsweise mit einem Schatten versehen. Auch an eine Funktion zum bündigen Ausrichten mehrerer Elemente haben die Entwickler gedacht.

Die 20 besten Alltags-Apps

Fazit: Polaris Office 4.0 ist eine vollwertige Office-Suite für unterwegs. Neben der grundsätzlichen Kompatibilität zu Microsoft Office überzeugt die Anwendung durch nahezu perfekt für den mobilen Einsatz optimierte Formatierungs- und Bearbeitungsfunktionen.

Mit der App "Group-Cast" kan man sich gemeinsam ins WLAN einloggen.
Vergrößern Mit der App "Group-Cast" kan man sich gemeinsam ins WLAN einloggen.

Kontakter: Group Cast
Betrachten Sie Dokumente und Bilder zusammen mit mehreren Personen, die sich mit ihren Smartphones in des lokale WLAN eingeloggt haben. Oder hören Sie zur Entspannung gemeinsam Musik. Group Cast ist ein Tool zur Kontaktaufnahme zwischen mehreren Samsung-Mobiltelefonen, die sich im selben Funknetzwerk befinden müssen. Mit der Funktion „Bild senden“ wird die Galerie geöffnet und ein Foto kann an alle Teilnehmer übertragen werden. Ebenso einfach funktioniert „Dokument senden“, was den direkten Austausch von Dokumenten aller Art erlaubt. Und per „Musik freigeben“ streamen Sie auf dem lokalen Speicher Ihres Smartphones befindliche Musikdateien an alle Anwesenden.

Fazit: Praktische und leicht bedienbare App für die Weitergabe und gemeinsame Begutachtung von Bildern, Dokumenten und Musikstücken innerhalb eines Drahtlosnetzwerks.

Künstlerisch wertvoll: Paper Artist
Mit dieser App verpassen Sie beliebigen Fotos die Anmutung einer Bleistiftzeichnung und versehen Bilder mit zahlreichen Effekten und Farben. Mit Android 4.1.2 kommt die App Paper Artist auf das Galaxy S3 – auf dem Galaxy Note ist sie als S-Pen-Anwendung vorinstalliert. Der S-Pen ist zur Bearbeitung der Fotos nicht unbedingt Voraussetzung, hilft aber ungemein beim Ausarbeiten kleiner Details. Mit dem Artisten lassen sich Fotos innerhalb von Sekunden aufpeppen. So wird aus einem einfachen Foto mit ein paar Fingertipps ein kleines Kunstwerk.

Mit der APP "Paper Artist" Bilder künstlerisch verfremden.
Vergrößern Mit der APP "Paper Artist" Bilder künstlerisch verfremden.

Die Anwendung ist einfach: Nehmen Sie mit der Smartphone-Kamera ein neues Foto auf oder wählen Sie ein Bild vom Gerätespeicher oder aus der Dropbox aus – schon kann es losgehen: Stellen Sie einen der 34 Effektfilter ein, der sich dann über das Foto legt. Mit den Pinselwerkzeugen oder dem Bleistift lässt sich der Filter weiter bearbeiten – wobei für jeden Filter unterschiedliche Werkzeuge angeboten werden. Das fertige Ergebnis lässt sich speichern, als Anhang an eine Mail versenden oder auf Facebook veröffentlichen.

Fazit: Die App macht Spaß und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Details in einem Foto können hervorgehoben und unerwünschte Bereiche leicht ausgeblendet werden. Am besten lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

PC-WELT Marktplatz

1724107