724406

SDRAMs im Rimm-Steckplatz

Anforderung

Zeitaufwand

Problem: Meine neue Asus-Platine mit Intels 820-Chipsatz hat nur Rimm-Sockel. Da mir Rambus-Module (RDRAMs) aber derzeit zu teuer sind, möchte ich erst einmal meine alten PC-100-SDRAMs weiterverwenden. Geht das?Lösung: Ja, mit einer Rimm-Steckkarte von Asus - Dimm-Riser-Card genannt - mit zwei Sockeln für PC-100-SDRAMs. Das flotte Tempo von RDRAMs erzielen Sie damit natürlich nicht. Wichtig: Wenn Sie später RDRAM-Module installieren, müssen Sie die Rimm-Steckkarte mit dem SDRAM entfernen, denn der Datentransfer über die Rimm-Sockel muss mit einheitlichem Tempo erfolgen. Die Karte kostet circa 120 Mark(Anbieter etwa: IMP, Tel. 089/557777; www.mpworld.com) und sollte laut Asus auch in Rimm-Sockeln anderer Hersteller funktionieren.

PC-WELT Marktplatz

724406