217430

Notizbuch für überall: OneNoteRundum erneuert: Publisher 2010

22.10.2010 | 16:15 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Sie können jetzt OneNote seitlich auf Ihrer Bildschirmanzeige platzieren. So haben Sie das Programm immer verfügbar. Mit dem Feature für verknüpfte Notizen können Sie nachverfolgen, aus welcher Quelle die Informationen kommen. Die Notizen können Sie aus verschiedenen Quellen, wie Dokumente, Webseiten oder E-Mail-Nachrichten, einfügen.

Wenn Sie ein freigegebenes Notizbuch mit mehreren Benutzern gemeinsam verwenden, werden neue Inhalte hervorgehoben. Über das Feature zur Versionsverwaltung können Sie den Versionsverlauf nach Datum und Autor anzeigen. Wenn eine Person aus Versehen Inhalt verschoben oder gelöscht hat, können Sie die Änderungshistorie anzeigen und Änderungen rückgängig machen. Außerdem werden Änderungen automatisch zusammengeführt und synchronisiert, wenn Sie online sind.

Die OneNote Web App gehört zu den Office Web Apps, eine Smartphone-Variante gibt es ebenfalls.

Mit Publisher erstellen Sie flugs ansprechend gestaltete Magazine und Broschüren. Dafür wurde das Programm dezent weiterentwickelt, unter anderem gibt es Verbesserungen bei der Auswahl und der Darstellung von Schriftarten und bei den Grafikkfunktionen. Viele neue Templates erleichtern gerade dem Einsteiger das Erstellen einer ersten Vorlage. Hilfslinien helfen bei der Positionierung von Elementen. Selbstverständlich stehen auch in Publisher die neuen Bildbearbeitungsfunktionen zur Verfügung. Online-Vorlagen lassen sich nun ebenfalls schneller erstellen. Der Anwender kann zudem eine Echtzeit-Vorschau nutzen, ein doppelseitiger Ausdruck klappte in einem ersten Test recht fix.

PC-WELT Marktplatz

217430