2245500

Rückblick: Wie das erste iPhone die Welt veränderte

23.01.2017 | 08:08 Uhr |

Ein Leben ohne Smartphone? Für viele unvorstellbar! Dabei ist es seit dem ersten Modell gerade erste zehn Jahre her.

Am 9. Januar 2007, also vor zehn Jahren, stellte der inzwischen verstorbene Apple-Gründer und -Chef Steve Jobs in einer seiner legendären Keynotes „drei revolutionäre Geräte“ vor, wie er sich damals selbst ausdrückte. Das erste sei ein weiterentwickelter iPod zum Musikhören, das zweite ein Mobiltelefon und das dritte ein Instrument mit Internetanschluss. Das alles steckte, Sie wissen es natürlich, in einem einzigen Gerät.

Damit war das damals vorgestellte Wunderding geradezu revolutionär und hat in nur zehn Jahren sehr vieles in der Welt verändert – fast alles, könnte man überspitzen. Gewiss, sogenannte Smartphones und persönliche digitale Assistenten (PDAs) gab es auch vorher schon. Doch gegen das erste echte Smartphone sahen Geräte wie der Nokia Communicator oder die Palm-Handhelds mit Stiftbedienung alt aus. Das galt gleichermaßen für die Technik wie für das neue Bedienkonzept per Fingertouch und die Erweiterungsmöglichkeiten. Denn ähnlich wie am PC ließ sich plötzlich Software für praktisch jeden Zweck auf dem Telefon installieren. Wie erfolgreich das App-Konzept sich entwickelt hat, zeigt sich schon daran, dass es die Konkurrenz 1:1 kopiert hat.

Das iPhone hat alles verändert

Viele Menschen, vor allem die jüngeren, können sich ein Leben ohne ihr Smartphone – ob nun mit iOS, Android oder Windows – gar nicht mehr vorstellen. Das liegt vor allem daran, dass dieses eine so viele andere Geräte überflüssig macht. Landkarte, Foto- und Videokamera, Lexikon, CD-Spieler, Spielekonsole, Radio und Fernseher, Videothek, Bücherei und Buchhandlung, Wecker und Uhr, Telefonzelle und zunehmend sogar den Computer.

Dass die Entwicklung noch längst nicht abgeschlossen ist und wir uns vielmehr in einem Prozess befinden, versteht sich von selbst. Die sozialen Netzwerke und ihren wachsenden Einfluss auf Gesellschaft und Politik haben wir noch gar nicht erwähnt, ebenso wenig die zentrale Rolle des Smartphones im vernetzten Zuhause. Und warum sollte man in der Schule noch eine Fremdsprache lernen, wenn das Telefon jede beliebige Sprache in Echtzeit übersetzt? Die Aufzählung ließe sich fortsetzen. Dass viele Smartphone-Anwendungen nicht auf dem Gerät selbst, sondern in der Cloud laufen, ist nur ein technisches Detail.

10 Jahre iPhone: So fing alles an

Längst ist Apple auf dem Smartphone-Markt nicht mehr alleine unterwegs: Samsung, Sony, Huawei, Google, LG, HTC und etliche andere Hersteller sind dazugekommen. Das Potenzial des Smartphones hat Nokia als einstigen Weltmarktführer im Segment der Mobiltelefone praktisch weggefegt. Und längst nicht alles, was der Anwender mit seinem Alleskönner inzwischen ganz bequem überall und jederzeit erledigen kann, war bei der Vorstellung vor zehn Jahren absehbar. Manches hingegen schon. Wenn Sie Lust haben, werfen Sie auf Youtube einmal einen Blick in die fast einstündige Präsentation des ersten iPhones von Steve Jobs.

Was kommt als Nächstes?

Nach Ansicht von Kazuo Hirai, dem Chef des Elektronikkonzerns Sony, fehlt es in der Smartphone-Entwicklung mittlerweile an Innovationen: „Die Smartphone-Ära neigt sich dem Ende entgegen, wie zuvor schon die der Handys“, äußert Kazuo perspektivisch. Was Sie 2017 konkret an neuen Smartphones und neuen Funktionen erwartet, zeigen die beiden Messen zu Jahresbeginn. Ein Hersteller allerdings spielt auf der Consumer Electronics Show (CES) und dem Mobile World Congress (MWC) bislang keine Rolle, nämlich Apple. Stets aktuelle Informationen und Gerüchte zu den neuen Funktionen, zum Erscheinungstermin und zum Preis des nächsten iPhones finden Sie deshalb bei uns online .

Einen Hard-Reset durchführen, Stock-Apps entfernen oder mit Hilfe von 3D-Touch schnell das beste Bild sichten: Das iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus bietet jede Menge cleverer Funktionen, die auf den ersten Blick nicht immer gleich ersichtlich sind. Wir zeigen Ihnen zehn Tipps und Tricks, mit denen Sie zum iPhone-7-Profi werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2245500