173348

Rootkit-Schutz

03.10.2010 | 07:49 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Rootkits sind Programme, die Schädlinge tief im System verstecken, damit diese nur schwer gefunden werden. Sie klinken sich dabei zwischen das Betriebssystem sowie Anwendungen und manipulieren den Informationsaustausch. Neuere Sicherheits-Software ist gegen diese Gefahr gewappnet. Sie bietet zum Teil die Möglichkeit, den Rootkit-Schutz ein- oder auszuschalten.

Richtig konfiguriert: Der Rootkit-Schutz sollte standardmäßig immer aktiviert sein. Nur so sind Sie gegen diese gefährliche Bedrohung geschützt. Nachteile entstehen durch Rootkit-Jäger kaum.

PC-WELT Marktplatz

173348