213166

Die besten Gratis-Online-Kalender

31.12.2019 | 11:00 Uhr | Benjamin Schischka

Gratis, überall verfügbar, gleichzeitige Nutzung mit Freunden und Kollegen - Online-Kalender haben viele Vorteile. Wir stellen die besten Kalender im Web vor.

Funktionsreich: Google-Kalender

Für die Nutzung des Google-Kalenders benötigen Sie einen kostenlosen Google-Account.  Wenn Sie den Kalender auch mobil oder auf dem Tablet nutzen wollen, können Sie die Google Kalender-App im Google Play Store oder im Apple App-Store herunterladen.
Oben rechts lassen Sie den Google-Kalender wahlweise einen Tag in Stunden ("Tag") oder mehrere Tage nebeneinander anzeigen ("Woche", "Monat", "7 Tage"). Die "Terminübersicht" listet die Termine der nächsten Monate chronologisch auf. Ein kleiner Monats-Kalender auf der linken Seite fettet Termin-Tage und schafft Überblick, wenn Sie gerade nicht die Monats-Ansicht gewählt haben. Dank des Buttons "Heute" gelangen Sie stets schnell zum heutigen Tag zurück.

Der Google-Kalender gehört zu jedem kostenlosen Google-Konto
Vergrößern Der Google-Kalender gehört zu jedem kostenlosen Google-Konto

So tragen Sie einen Termin ein

Klicken Sie einfach auf einen Tag oder eine Stunde in der Tages-Ansicht und es erscheint eine Sprechblase, in die Sie nur noch den Anlass tippen. Optional schreiben Sie die Uhrzeit im Format "19:00" davor. Über "Bearbeiten" legen Sie Termin-Wiederholungen fest - etwa für einen Geburtstag jährlich - und wahlweise Ort und Beschreibung. Haben Sie mehrere Kalender, bestimmten Sie per Pull-Down-Menü, für welchen Kalender der Eintrag gedacht ist. Wer mag, lädt hier außerdem Gäste per Mail ein, die wahlweise Termine bearbeiten, andere Personen einladen und die Gästeliste ansehen können.

Coole Extras von Google-Kalender

In den Einstellungen können Sie festlegen, standortabhängige Wettermeldungen für die aktuellen Tage einblenden zu lassen, und Sie können weitere Einstellungen vornehmen, die für alle Kalendereinträge generell gelten. Unter "Labs" stehen experimentelle Funktionen zur Aktivierung bereit. Wenn Sie über ein Google-Konto verfügen, können Sie über Ihren Google-Mail-Account also den Kalender online pflegen.

Im iPhone/iPad synchronisieren Sie über das eingetragene Google-Konto auch den Kalender. Setzen Sie eine andere Kalendersoftware ein, bietet es sich an, in dieser Software die Termine zu exportieren, zum Beispiel als *.csv-Datei, und im Google-Kalender zu importieren. Das geht ganz leicht, und auf diese Weise bekommen Sie die Termine schnell und einfach auf das iPhone/iPad, indem Sie das Google-Konto anbinden und die Kalendersynchronisierung einrichten.

Schulferien im Blick: Kalender.com

Mit dem Online-Kalender von Kalender.com  können Sie in einen bestehenden Kalender schnell und einfach auch die aktuellen Schulferien einbinden. Außerdem können Sie den Kalender über die Schaltfläche PDF-Kalender als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken. Der Kalender bietet also nicht nur die Möglichkeit, eigene Termine zu verwalten, sondern zeigt übersichtlich die verschiedenen Feiertage im Jahr an sowie die Schulferien. So lassen sich zum Beispiel die Urlaubstage und Brückentage im Unternehmen optimal ausnutzen.

Mit Kalender.com erhalten Sie Zugriff zu einem übersichtlichen Kalender, auch für Schulferien.
Vergrößern Mit Kalender.com erhalten Sie Zugriff zu einem übersichtlichen Kalender, auch für Schulferien.

So tragen Sie einen Termin ein

Wenn Sie einfach auf einen Tag oder eine Stunde in der Tages-Ansicht klicken, erscheint ein Pop-up, in das Sie die Daten des Termins eintragen. Sie können sich per E-Mail an den Termin erinnern lassen. In diesem Fall sendet Kalender.com die E-Mail zur E-Mail-Adresse, mit der Sie sich am Kalender anmelden. In der Konfiguration von Terminen können Sie auch eine Wiederholung definieren, zum Beispiel für Geburtstage oder Ferientermine. Außerdem können Sie für Termine auch unterschiedliche Farben festlegen.

Erstellen eines neuen Termins in Kalender.com
Vergrößern Erstellen eines neuen Termins in Kalender.com

Coole Extras von Kalender.com

Auf der rechten Seite können Sie zusätzliche Kalender erstellen, Geburtstagskalender hinzufügen und Kalender auch von Google Kalender importieren. Geübte Anwender können Termine auch mit dem iCal-Format importieren lassen. Außerdem können Sie über das Icon mit den drei Punkten auch die Mondphasen in den Kalender einblenden.

Terminübersicht statt Kalender-Ansicht: iKalender

Mit dem Online-Kalender iKalender sehen Sie nach der Anmeldung keine herkömmliche Kalender-Ansicht, sondern die nächsten wichtigen Termine. Das macht die Anzeige etwas übersichtlicher. Sie können sich neben der Terminliste auch eine Liste der nächsten Geburtstage anzeigen lassen. Natürlich lässt sich von der Termin-Übersicht auch in eine Kalender-Übersicht wechseln. Dazu steht der Link „Kalender“ zur Verfügung.

iKalender zeigt Terminliste und Kalender übersichtlich und leicht bedienbar an.
Vergrößern iKalender zeigt Terminliste und Kalender übersichtlich und leicht bedienbar an.

So tragen Sie einen Termin ein

Klicken Sie auf einen Tag, erscheint das Fenster zur Erstellung eines neuen Termins. Neben einem Betreff und dem Zeitpunkt des Termins können Sie auch Kategorien auswählen. Auch die Angabe des Orts und Anmerkungen zu den Terminen sind möglich. Im Rahmen der Erstellung können Sie auch Termine für ganze Gruppen erstellen sowie Terminserien, zum Beispiel für Geburtstage. Und Sie können Benachrichtigungen an mehrere E-Mail-Adressen erstellen.

Coole Extras von iKalender

Über die iKalender-Weboberfläche können Sie auch SMS versenden. Außerdem können Sie in den Einstellungen auch einen Gruppenkalender einrichten, auf den mehrere Personen im Team oder in der Familie zugreifen können.

Kalenderverbindungen: Doodle

Doodle  stellt im Grunde genommen keinen Online-Kalender dar, sondern kann Termine verschiedener Online-Kalender zentral anbinden. Sie können mit Doodle auch Umfragen durchführen sowie zahlreiche verschiedene Kalender von unterschiedlichen Anbietern anbinden.

Doodle zeigt verschiedene Kalender unterschiedlicher Anbieter in einer zentralen Oberfläche an
Vergrößern Doodle zeigt verschiedene Kalender unterschiedlicher Anbieter in einer zentralen Oberfläche an

Coole Extras von Doodle

Ein einfaches Beispiel dafür, wie Anwender mit Hilfe von Umfragen kurzfristigen Nutzen erzielen können, liefert Doodle. Der Online-Terminfindungsdienst zeigt dabei exemplarisch, wie die Komplexität von Befragungen mit der Anzahl möglicher Antworten zunimmt. Ein Punkt, der selbst von erfahrenen Marktforschern gelegentlich nicht genügend beachtet wird. Das Ergebnis ihrer filigran ausgearbeiteten, ineinander verschachtelten Fragebögen sind dann häufig zwar mehr Daten, die jedoch weniger Klarheit bringen als eine eher holzschnittartig angelegte Befragung

Online-Kalender von Bileico

Der Online-Kalender von Bileico richtet sich vor allem an Gruppen und Familien. Er ist ideal für das Planen von Meetings, Veranstaltungen und Feiern. Der Kalender steht kostenlos zur Verfügung. Wer mehr als 2 GB Daten speichern will, kann ein kostenpflichtiges Abonnement buchen.

Kalender.digital

Der kostenlose Kalender.digital bietet bis zu acht Unterkalender und kann Erinnerungen per E-Mail versenden. Termine lassen sich exportieren und importieren. Der Kalender eignet sich vor allem für Gruppen oder Familien, kann aber auch im professionellen Umfeld genutzt werden. Sie können den Kalender mit anderen Nutzern teilen und haben dabei die Möglichkeit, den anderen  nur lesende Rechte oder auch das Recht zum Schreiben einzuräumen.

Kalender.Digital ist ideal für Familien und kleine Gruppen
Vergrößern Kalender.Digital ist ideal für Familien und kleine Gruppen


Bitrix24 Gruppen-Kalender

Der kostenlose Gruppen-Kalender von Bitrix24 bietet 5 GB Speicherplatz, zum Beispiel für Dokumente, die an den Kalender angebunden werden. Auch Telefonie können Sie anbinden. Es stehen auch Apps für iOS und Android zur Verfügung. In der Gruppe können bis zu 12 Personen kostenlos auf den Kalender und dabei auch auf das kostenlos CRM zugreifen.

Apple-Kalender

Apple stellt genauso wie Google und Microsoft einen kostenlosen Kalender zur Verfügung. Alles was Sie dazu brauchen, ist eine kostenlose Apple-ID. Dadurch erhalten Sie auch Zugriff auf iCloud.com und können Daten in iCloud speichern. Der Kalender ist vor allem dann sinnvoll, wenn Anwender auf Geräte von Apple setzen. Der Kalender und die anderen Funktionen sind über iCloud.com erreichbar. Die Bedienung des Kalenders entspricht generell der Vorgehensweise beim Umgang mit dem Outlook-Kalender oder dem Google-Kalender.

Apple bietet in iCloud.com neben einem Kalender noch weitere, coole und kostenlose Funktionen
Vergrößern Apple bietet in iCloud.com neben einem Kalender noch weitere, coole und kostenlose Funktionen


Outlook-Kalender von Microsoft

Für den Outlook-Kalender müssen Sie sich kostenlos für ein Microsoft-Konto registrieren. Dieses können Sie auch zur Anmeldung bei anderen Funktionen wie dem kostenlosen Cloudspeicher Onedrive nutzen. Beim ersten Start wählen Sie eine Zeitzone und ändern die Sprache unter "Optionen". Das Layout des Kalenders erinnert sehr an den Google-Kalender: Neben der Tages-, Wochen- oder Monatsansicht befindet sich links eine kleine Monats-Übersicht. Darunter stehen die ausgewählten Kalender. Wer mag, zeigt sich in einer "Agenda" alle Termine eines wählbaren Zeitraums an. Ein "Heute"-Link führt immer zum heutigen Tag zurück.

Der Outlook-Kalender von Microsoft
Vergrößern Der Outlook-Kalender von Microsoft

So tragen Sie einen Termin ein

Klicken Sie doppelt auf den gewünschten Tag und tragen Sie Anlass, Ort und Zeitpunkt ein. Über "Kategorie" können Sie eine passende Farbe auswählen und so Termine gruppieren. Über „Charm“ hinterlegen Sie ein spezielles Icon und unter "Wiederholen" können Sie eine Termin-Serie erstellen. Wer will, lässt sich per Mail erinnern und lädt andere Benutzer zum Termin ein. Wie der Google-Kalender lässt sich der Outlook-Kalender natürlich auch mit Outlook und Smartphones synchronisieren.

Coole Extras des Outlook-Kalenders

Unter "Anfügen" fügen Sie Dateianhänge hinzu. Unter " Einstellungen\Design " (Zahnradsymbol, oben rechts) wählen Sie ein anderes Design. Außerdem können Sie in den Einstellungen den Offline-Modus des Kalenders aktivieren, ihn also auch ohne Internetverbindung verwenden.
 
Alle Ferientermine auf einen Blick - Schulferien.org

Auf der Seite Schulferien.org sehen Sie in einem Online-Kalender alle Ferientermine von allen Bundesländern. Sie können außerdem die Ferientage in den einzelnen Monaten anzeigen lassen. Über dem Menüpunkt „Ferien“ lassen sich die Ferientage sortieren und im aktuellen Monat, Kalenderjahr und für das Schuljahr anzeigen. Auch der Download des Kalenders ist möglich. Die heruntergeladenen Daten können Sie wiederum in den andere Online-Kalender oder in Kalender-Apps importieren. Hier können Sie den Kalender auch als PDF herunterladen und ausdrucken.

Über „Feiertage“ können zusätzlich die Feiertage im Jahr angezeigt werden. Zusätzlich ermöglicht der Kalender auch das Anzeigen von Ferien aus anderen Ländern, zum Beispiel Österreich und Schweiz. Auf der Seite kann auch ein normaler Jahreskalender angezeigt und ausgedruckt werden. Auch die Feiertage der einzelnen Bundesländer sehen Sie in der Jahreskalender-Ansicht.

Über den Menüpunkt „Sonstiges“ lassen sich die Jahres-Arbeitstage anzeigen, ebenso Sonnenstand, Mondkalender, Termine zur Einschulung und weiteres.

Brückentage-Kalender

Auf Brückentage-Kalender werden die Brückentage eines Jahres angezeigt, auch sortiert nach Bundesländern, sowie die Ferien. Auch die Feiertage zeigt der Webdienst an. Und Sie können sich hier beispielsweise für eine bessere Urlaubsplanung auch die österreichischen Brückentage anzeigen lassen. Auf der Webseite werden auch die Arbeitstage eines Monats angezeigt, wobei Sie zwischen 5-Tage-Woche, 6-Tage-Woche und Schulwoche umschalten können.
 
 
Fazit & Tipps
Am meisten konnten uns der Google-Kalender und der Microsoft Outlook-Kalender überzeugen. Sie kommen dem klassischen Papier-Pendant eines Kalenders am nächsten und bringen dabei viele Extra-Funktionen mit. Auch der Apple-Kalender kann überzeugen, richtet sich aber vor allem an Nutzer, die auf Apple-Geräte setzen.

Während Google mit Wettermeldungen und vorgefertigten Kalendern punktet, liefert Microsoft Outlook-Kalender dynamische Designs und bietet die Integration in Windows 10. Wer ein Smartphone nutzt, kann seinen Kalender mit Outlook und Google synchronisieren oder alternativ noch die Apps für Outlook oder Google-Kalender installieren.

Die besten Kalender-Apps für Android


 

PC-WELT Marktplatz

213166