176352

Punkt Vier: Akkukapazität

03.05.2010 | 13:21 Uhr | Benjamin Schischka

"Um eine lange Akkulaufzeit auch beim Abspielen von Videos zu garantieren, dekodieren mobile Geräte die Filmchen mithilfe ihrer Hardware - eine Dekodierungs-Software würde zu viel Energie verbrauchen. Viele Chips, die in modernen, mobilen Geräten eingesetzt sind, besitzen einen Decoder namens H.264 - ein Industrie-Standard, der sogar in Blu-ray-Playern benutzt wird und sowohl von uns als auch von Google, Vimeo, Netflix und vielen anderen Firmen aufgegriffen wurde. Auch wenn Flash kürzlich die Unterstützung von H.264 integriert hat, läuft die Dekodierung dieses Standards noch über einen veralteten Dekoder, der auf modernen Chips nicht verbaut ist und somit eine Dekodier-Software benötigt. Der Unterschied ist gravierend: auf einem iPhone können H.264-Videos bis zu zehn Stunden lang abgespielt werden. Videos, die per Software dekodiert werden, laufen maximal fünf Stunden, bevor die Batterie völlig leer gesaugt ist.

Wenn Webseiten ihre Videos mit H.264 re-enkodieren, können sie sie sogar völlig ohne den Gebrauch von Flash anbieten. Sie lassen sich perfekt in Browsern wie Safari und Chrome abspielen, ganz ohne zusätzliche Plugins."

PC-WELT Marktplatz

176352