685876

Profi-Tipps: Per Telefon Router steuern und Räume überwachen

26.10.2010 | 13:25 Uhr | Benjamin Schischka

Router und Telefon
Vergrößern Router und Telefon
© 2014

Über das Telefon können Sie einige Router steuern und etwa WLAN per Tastenkombination an- und abschalten. Oder das Telefon lautlos schalten und Anklopfen aktivieren oder deaktivieren. Mit den passenden Codes – üblicherweise bestehend aus Rauten, Sternchen und Nummern - kein Problem. Bei der DSL-Easybox beschleunigen Sie beispielsweise den Rufaufbau, wenn Sie eine Raute (#) an die Nummer anhängen.

Die Fritzbox 7270 lässt Sie per Code Ihr Telefon sogar zur Raumüberwachung, etwa als Baby-Fon einsetzen: *4*9# - nicht Auflegen! Die "4" ist der Lautstärken-Schwellenwert, bei dem die Überwachung aktiv wird – Zahlen von 1 (sehr empfindlich) bis 8 (unempfindlich) sind möglich. Die "9" steht für einen internen Rundruf bei Überschreiten des Schwellenwerts. Sie können auch eine beliebige Telefonnummer anstelle der "9" angeben. Von Vorteil ist ein Telefon mit Freisprechanlage, das nicht über einen Akku betrieben wird, da es ständig an ist.

Einige Router verfügen über eine Network Caller ID-Funktion (NCID). Über ein kostenlos erhältliches Programm zeigt Ihnen der Router eingehende Anrufe mit Rufnummer auf dem PC an – etwa als Popup. Je nach Software können Sie ein Telefonbuch führen, Anrufer-Fotos hinzufügen und Telefon-Statistiken auslesen. Ein empfehlenswertes kostenloses NCID-Tool ist ncid.Net.

PC-WELT Marktplatz

685876