1341320

Private Cloud – Was verbirgt sich hinter dem Begriff?

13.10.2019 | 08:33 Uhr |

Momentan laufen viele Werbe-Kampagnen für die Private Cloud. Provider und vor allem Anbieter von Virtualisierungssoftware werben so für ihre Cloud-Services. Oftmals wird die folgende einfache Definition für Private Cloud verwendet: Rechenzentren in Unternehmen setzen Konzepte und Technologien der Public Cloud für ihre interne IT-Infrastruktur ein, um interne Daten nicht aus der Hand zu geben. Sicherheitsbedenken in Verbindung mit Datenschutz und entsprechende gesetzliche Regulierungen für verschiedene Branchen wie Behörden werden als Hauptgründe für die Verwendung von Private Cloud angegeben.

Stellt ein Unternehmen eine Private Cloud für seine Mitarbeiter bereit, wirkt die IT-Abteilung wie ein Service Provider gegenüber seinen externen Kunden. Fachabteilungen ist es daher möglich benötigte Ressourcen mittels Self-Service-Portal zu buchen und diese direkt im Anschluss zu verwenden. Daneben werden bei Private Cloud die verwendeten IT-Ressourcen nach Verbrauch abgerechnet und Service Levels garantiert.

Cloud-Security: Sicherheits-Lösungen aus der Cloud

Bei Private Cloud entfällt der ökonomische Vorteil

Externe Anbieter stellen üblicherweise im Rahmen von Cloud Computing die benötigte IT-Infrastruktur bereit. Unternehmen sparen hierdurch Investitions-Kosten bei der Bereitstellung der Infrastruktur. Bei Private Cloud entfällt dagegen der ökonomische Vorteil. Das Unternehmen hat neben OPEX (laufende Kosten) auch CAPEX (Anschaffungskosten). Es muss zum einen die Hardware beschafft und bereitgestellt werden. Zum anderen müssen die Firmen den Zugriff, die Verwendung und andere Aufgaben in Verbindung mit der Anwendung verwalten. Des Weiteren ist das Rechenzentrum im Vergleich zu großen Data Centern nicht optimal ausgelastet. Hierdurch entfallen die Skaliereffekte.

Ein wesentlicher Unterschied zwischen Private und Public Cloud besteht auch bei der Herangehensweise zur Einrichtung. Ein Unternehmen hat andere Forderungen und Ziele als ein Service Provider, der Cloud-Dienste im öffentlichen Internet bereitstellt. Firmen ist es wichtig, dass die Kompatibilität aller vorhandenen Systemen gegeben ist. Ziel der Anbieter ist es dagegen eine einfache und homogene Struktur aufzubauen, die sich zudem automatisch skalieren lässt.

PC-WELT Marktplatz

1341320