3934

Übrige Ausstattung & Preis

05.03.2004 | 12:47 Uhr |

Die übrige Hardware-Ausstattung ist Notebook-Standard: 40-GB-Festplatte und ein Kombolaufwerk (DVD lesen, CD-R(W) schreiben) sowie ein Modem und eine Netzwerkkarte. WLAN besitzt das Volks-Notebook nicht. Auch bei den Schnittstellen zeigt das Toshiba A30-101 gepflegtes Mittelmaß: serieller und Infrarot-Port fehlen ebenso wie ein PS/2-Anschluss, außerdem gibt es nur 2 USB-2.0-Schnittstellen. Dafür verfügt das Toshiba-Gerät neben einem Audioausgang und dem Mikrofon- über einen zusätzlichen Audioeingang.

Im Software-Lieferumfang finden sich unter anderem Microsoft Works 7.0 sowie das pfiffige Notiz-Programm Microsoft One Note 2003.

Preis:

Preislich liegt das Volksnotebook zwischen den Unter-1000-Euro-Schnäppchen wie dem MD41200 von Aldi-Nord und hochgerüsteten Discounter-Geräten wie dem letzten Aldi-Notebook, MD41300. Neben der leistungsfähigen CPU finden sich keine Highlights, die das Toshiba A30-101 als Besonderheit auszeichnen. Das rund 100 Euro günstigere MD41200 hat zum Beispiel die klar schwächere CPU und weniger RAM, aber eine vergleichbare Grafikfunktion und zusätzlich einen DVD-Brenner sowie ein umfangreicheres Software-Paket. Wer allerdings die umfangreiche Software, DVD-Brenner, WLAN und eine Grafikkarte für anspruchsvolle Spiele nicht benötigt, bekommt im Toshiba A30-101 ein solides Mittelklasse-Notebook zum günstigen Preis.

PC-WELT Marktplatz

3934