865070

Präsentieren Sie Ihr Geschäft auf Facebook

17.06.2011 | 09:41 Uhr |

Wieso bewerbe ich mein Geschäft nicht einfach an einem Ort, wo sich die Menschen tummeln? Das muss sich auch der erste Benutzer von Facebook gedacht haben, der das Werbepotential der sozialen Plattform erkannte. Die Vorteile liegen auf der Hand: ein offizielles Profil ist schnell eingerichtet, kann von mehreren Administratoren betreut werden und bietet den Kunden die Möglichkeit, Ihre Angebote tagesaktuell wahrzunehmen und ähnlich zügig an Freunde zu verbreiten. Probieren geht hier eindeutig über Studieren, denn auch für die kommerzielle Nutzung von Facebook werden von der Plattform keine Gebühren erhoben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein offizielles Profil erstellen und einrichten können.

Eine wichtige Anmerkung im Vorfeld: im Folgenden wird angenommen, dass Sie einen privaten Account auf Facebook besitzen und während dieses Workshops mit diesem eingeloggt sind. Dies hat den Nebeneffekt, dass das offizielle Profil automatisch an Ihren privaten Account administrativ gebunden wird, Sie also fortan beide Profile verwalten können, ohne den Account wechseln zu müssen.

Für Außenstehende besteht aus technischer Sicht keine Möglichkeit, ausgehend von dem offiziellen, öffentlich zugänglichen Profil auf Ihre Identität, also Ihr privates Profil zu schließen - Rückschlüsse sind einzig durch die Informationen möglich, die Sie zur Verfügung stellen. Zudem können von Ihnen ernannte Administratoren, die das offizielle Profil pflegen sollen, nicht automatisch auf Ihr privates Profil zugreifen.

Folgen Sie im ersten Schritt diesem Link , um auf die richtige Spezialseite von Facebook zu gelangen (1). Über die Registrierung müssen an dieser Stelle nur wenige Worte fallen - sie ist schlicht selbsterklärend: Ordnen Sie Ihr Geschäft der passenden Branche zu, geben Sie den offiziellen Namen Ihres Unternehmens an (2) und bestätigen Sie, dass Ihnen das Recht zusteht, dieses Unternehmen zu repräsentieren (3).

So nutzen Sie Facebook für Ihre Werbung

Sollte alles geklappt haben, dürfte Ihnen nun das um den Eintrag Seiten verwalten erweiterte Konto-Menü in der oberen, rechten Ecke zur Verfügung stehen (4). Hier sehen Sie eine Übersicht aller Profile, die Sie selbst gegründet oder für die Sie administrative Rechte erhalten haben (5).

Nun gilt es, die neue Seite einzurichten. Hier kommt es ganz auf Ihre Vorlieben an: die Angabe der Adresse sowie der Öffnungszeiten unter dem Reiter Info kann eigentlich nie schaden (6). Viele Betreiber offizieller Profile schalten dagegen den Reiter Rezensionen ab (7). Dabei handelt es sich um die Möglichkeit, Ihren Kunden eine Bewertung Ihrer Dienstleistungen zu erlauben - ähnlich wie bei eBay stehen ein Wertungssystem sowie ein Kommentarfeld zum Ausfüllen bereit.

Nützliche und witzige Facebook-Apps

Über die Schaltfläche Seite bearbeiten können Sie die Einstellung hinter der Kulisse vornehmen (8). Legen Sie insbesondere fest, inwiefern Ihre Besucher den Inhalt Ihrer Seite mitgestalten können (9). Unter Genehmigungen verwalten stehen Ihnen hierzu einige Optionen zur Auswahl. Ebenso in vielen Fällen unabdingbar: Ernennen Sie eine vertraute Person als zusätzlichen Administrator des Profils (10). Unter Administratoren verwalten können Sie Einladungen verschicken, die analog zu privaten Freundschaftseinladungen von Ihrem Gegenüber bestätigt werden müssen, ehe Sie Wirkung zeigen.

Versorgen Sie fortan Ihre Fans mit aktuellen Nachrichten über Ihre Pinnwand. Ganz egal, ob Sie ein Ladenschnäppchen, eine Neuerscheinung oder wieder erhältliche Ware bewerben möchten: eine kurze Nachricht reicht in der Regel aus, um sich das Interesse der Lesenden zu sichern. Viele große Anbieter wie beispielsweise (11) und (12) nehmen sich zudem die Zeit, um zusätzlich einen Link direkt zum Angebot mitzuschicken - dank des automatisch mitgesendeten Teaser-Bilds (sofern die Quelle ein solches bietet) ist eine solche Nachricht natürlich ein besonderer Blickfang!

PC-WELT Marktplatz

865070