2639657

Philips Hue: So richten Sie das smarte Lichtsystem ein

08.02.2022 | 13:03 Uhr |

Intelligentes Licht zum Selbermachen: Mit Philips Hue steuern Sie die Lampen in allen Räumen über Ihr Smartphone – vom Keller bis unters Dach. Sie sorgen damit für mehr Wohnkomfort und sparen Strom. Lesen Sie hier, wie es geht!

Gemütlich entspannen, kochen, fernsehen, feiern oder einschlummern: Vernetzte Beleuchtungslösungen liefern für jede Gelegenheit und Stimmung die passende Lichtatmosphäre. Philips Hue ist Marktführer unter den Smart-Home-Lichtsystemen für den Heimbereich. Mit nur einem Fingerzeig passen Sie von überall im Haus und auch von unterwegs die Beleuchtung abgestimmt auf die Tageszeit oder Ihrer Stimmung an.

Alle Hue-Produkte im PC-WELT-Preisvergleich

Dimmbare Hue-Leuchten sorgen für ein gemütliches Ambiente , das Sie von Smartphone aus steuern. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr: Signify, so heißt das hinter Philips Hue stehenden Unternehmen, werkelt seit Jahren recht konsequent an seinem funkgesteuerten Beleuchtungs-Mikrokosmos. Entsprechend groß ist die Produktpalette. Im Kern besteht sie aus Lampen und Strahlern, die sich je nach Modell dimmen, im Weißton anpassen oder komplett in Farbe regeln lassen. Tauschen Sie einfach die vorhandenen Leuchtmittel mit E27-, E14 oder GU10-Sockel durch Hue-Lampen aus, schon starten Sie mit intelligentem Licht durch.

Tipp: Mit einem Hue-Set für Einsteiger ( hier im PC-WELT-Preisvergleich) kommen Sie vergleichsweise günstig an Hue ran. Hue-Einsteiger-Sets bestehen meist aus der Hue-Bridge als Funkzentrale und E27-Birnen, GU10-Strahlern oder Lightstrips.

LED-Lampen der Serie „Philips Hue White“ leuchten dimmbar weiß. „Hue White Ambiance“ steht für dimmbares und im Weißton einstellbares Licht. Bei „Hue White and Color Ambiance“ stehen Ihnen 16 Millionen Farbnuancen zur Auswahl.
Vergrößern LED-Lampen der Serie „Philips Hue White“ leuchten dimmbar weiß. „Hue White Ambiance“ steht für dimmbares und im Weißton einstellbares Licht. Bei „Hue White and Color Ambiance“ stehen Ihnen 16 Millionen Farbnuancen zur Auswahl.
© Signify

Lichtsteuerung über Bluetooth oder WLAN & Zigbee?

Philips Hue basiert auf dem im Hausautomationsbereich etablierten Funkstandard Zigbee. Beim Zigbee-Protokoll erhöht jede mit dem Stromnetz verbundene Hue-Leuchte die Funkreichweite über ein Mesh-Netzwerk. Unter günstigen Bedingungen lassen dadurch auch Lampen außerhalb der WLAN-Reichweite steuern. Das ist in weitläufigen Wohnungen und Einfamilienhäusern mit mehreren Stockwerken wichtig.

Nachteil von Zigbee: Sie brauchen mindestens eine Hue-Bridge (hier bei Amazon und hier im PC-WELT-Preisvergleich). Die Bridge dient als Steuerzentrale und Bindeglied zum WLAN-Router.

Neue Hue-Lampen unterstützen neben Zigbee auch Bluetooth. Diese Modelle lassen sich dadurch – mit Funktionseinschränkungen und Abstrichen bei der Automatisierung – auch ohne Hue-Bridge bedienen. Hue-Leuchten und -Leuchtmittel mit Bluetooth-Funktion erkennen Sie am Bluetooth-Logo auf der Verpackung.

Bluetooth ermöglicht einen Schnellstart mit Hue-Lampen, für den vollen Lichtkomfort benötigen Sie allerdings die Hue-Bridge.
Vergrößern Bluetooth ermöglicht einen Schnellstart mit Hue-Lampen, für den vollen Lichtkomfort benötigen Sie allerdings die Hue-Bridge.
© Signify

Die Anbindung per Bluetooth ist der einfachste Weg, schnell und kostengünstig bei Hue einzusteigen. Sie sparen sich die Anschaffung der Hue-Bridge und für zwei oder drei Leuchten reicht Bluetooth aus. Später können Sie eine Bridge hinzufügen und das System so erweitern. Legen Sie Wert auf eine intelligente Lichtsteuerung mit Automationsmöglichkeiten und Nutzung von Zubehör, steigen Sie direkt mit einem Bridge-Set ein. 

Wie verbinde ich eine Hue-Lampe über Bluetooth?

Hue-Bluetooth-App installieren: Installieren Sie auf Ihrem Smartphone die kostenlose App „Philips Hue Bluetooth“ für Android oder iOS. Achten Sie darauf, auch wirklich die Hue-App MIT dem Namenszusatz „Bluetooth“ zu erwischen.

Lampe per Bluetooth koppeln: Starten Sie die Bluetooth-App und tippen Sie auf „Los geht’s“. Die App informiert Sie darüber, dass sich nur Hue-Produkte verbinden lassen, die das Bluetooth-Logo auf der Unter- oder Rückseite tragen. Bestätigen Sie mit „Ja“. Geben Sie Ihren Namen sowie Ihre Mailadresse ein und bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen.

Im nächsten Fenster legen Sie fest, ob Sie die Hue-Bluetooth-Lampen auch per Alexa- oder Google-Home-Sprachsteuerung bedienen möchten. Erlauben Sie, falls nötig, den Zugriff auf Bluetooth und tippen Sie auf „Lampe hinzufügen“. Nun sucht die App nach Hue-Geräten in der Nähe.

Im App-Store auf Ihrem Smartphone gibt es zwei Hue-Apps: Die klassische Hue-App für die Hue-Bridge und die Hue-Bluetooth-App (im Bild zu sehen) für die Lampensteuerung über Bluetooth.
Vergrößern Im App-Store auf Ihrem Smartphone gibt es zwei Hue-Apps: Die klassische Hue-App für die Hue-Bridge und die Hue-Bluetooth-App (im Bild zu sehen) für die Lampensteuerung über Bluetooth.

Licht steuern: Schließen Sie die Hue-Lampe an und schalten Sie sie ein. Wir verwenden für das Beispiel den farbigen Hue LED-Lightstrip im Lightstrip-Plus-Basis-Set mit zwei Meter Länge ( hier bei Amazon erhältlich oder hier eventuell günstigster Preis im PC-WELT-Preisvergleich). Bestätigen Sie die Bluetooth-Kopplung der Lampe auf dem Handy-Display. Nun wird der Lichtstreifen zur Steuerung in der Übersicht angezeigt – Sie können das Licht ein- und ausschalten, dimmen und die Farbtemperatur oder den Farbton nach Ihren Vorstellungen anpassen. Bis zu zehn Lampen lassen sich über Bluetooth mit der Hue-App verbinden.

Wie richte ich die Hue-Bridge ein?

Die Hue-Bridge ist ein kleiner, eckiger oder runder Kasten und dient als kabellose Steuereinheit für die Hue-Leuchtmittel und das Hue-Zubehör. Hier gibt’s die neueste Bridge-Steuerzentrale bei Amazon und hier im PC-WELT-Preisvergleich.

Bridge anschließen: Verbinden Sie das Netzteil der Hue-Bridge mit einer Steckdose und schließen Sie das mitgelieferte Netzwerkkabel an Ihren WLAN-Router an. Der Netzadapter und das LAN-Kabel sind im Lieferumfang der Bridge enthalten.

Die Hue-Bridge dient als Steuerzentrale und Gateway. Sie verbindet das Hue-Lichtsystem mit dem WLAN-Router.
Vergrößern Die Hue-Bridge dient als Steuerzentrale und Gateway. Sie verbindet das Hue-Lichtsystem mit dem WLAN-Router.
© Signify

Hue-App installieren: Stellen Sie sicher, dass Ihr Smartphone im selben WLAN wie die Hue-Bridge eingeloggt ist. Laden Sie auf dem Smartphone die kostenlose Philips-Hue-App für Android oder iOS herunter. Achten Sie darauf, im App Store die Hue-App OHNE den Namenszusatz „Bluetooth“ auszuwählen. Starten Sie die App und erlauben Sie den Zugriff. Überspringen Sie die Begrüßungsmeldung und bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen. Die Frage, ob die App automatisch angepasst werden soll, beantworten Sie mit „Nein“. Sie kommen dann automatisch zur Einrichtung.

Beim Einrichten der Hue-Bridge wird bei Bedarf die Firmware aktualisiert.
Vergrößern Beim Einrichten der Hue-Bridge wird bei Bedarf die Firmware aktualisiert.

Bridge verbinden: Starten Sie in der App die Suche nach der Hue-Bridge. Nachdem die Bridge gefunden wurde, drücken Sie zum Verbinden auf die große runde Taste in der Mitte des Bridge-Gehäuses. Falls nötig, aktualisieren Sie die Firmware der Bridge mit einem Klick auf „Jetzt aktualisieren“.

Das war’s – damit ist Ihre Hue-Bridge bereit für die Verbindung der ersten Hue-Lampe.

Die Hue-App zeigt eine Übersicht aller mit der Bridge verbundenen Hue-Lampen und Zubehörgeräte an.
Vergrößern Die Hue-App zeigt eine Übersicht aller mit der Bridge verbundenen Hue-Lampen und Zubehörgeräte an.

Wie verbinde ich eine Hue-Lampe mit der Bridge?

Öffnen Sie die Hue-App auf Ihrem Smartphone und tippen Sie auf „Einstellungen > Lampen“. Die Suche nach neuen Lichtquellen starten Sie durch Tippen auf das Pluszeichen. Nun haben Sie zwei Möglichkeiten:

Entweder Sie geben die auf dem Gehäuse/Korpus der Lampe, des Strahlers oder des Lightstrips aufgedruckte Seriennummer ein. Oder Sie tippen auf „Suchen“ und überlassen der App die Arbeit. Wir empfehlen den bequemen Weg über den „Suchen“-Button. Kann die App die Lampen nicht finden, starten Sie den Vorgang einfach erneut und geben diesmal die Seriennummern ein.

Die App zeigt Ihnen die Anzahl der gefundenen Lampen an. Tippen Sie auf „Konfiguration beginnen“ oder warten Sie, bis es automatisch weitergeht. Geben Sie der Lampe einen aussagekräftigen Namen. Planen Sie, mehrere Hue-Lampen einzusetzen, entscheiden Sie sich für einen möglichst selbsterklärenden Namen. Darüber lassen sich die einzelnen Lichtquellen später leicht zuordnen. Das Symbol bei „Lampentyp“ kann ebenfalls beim Zuordnen einer Lampe helfen. Bestätigen Sie mit „Speichern“ und „Fertig“.

Zum Einbinden einer Hue-Lampe starten Sie den Suchlauf. Wurde das Leuchtmittel gefunden, ordnen Sie es einem Raum zu.
Vergrößern Zum Einbinden einer Hue-Lampe starten Sie den Suchlauf. Wurde das Leuchtmittel gefunden, ordnen Sie es einem Raum zu.

Zum Abschluss ordnen Sie die neue Lampe einem Raum zu. Der Lightstrip im Beispiel sorgt im Schlafzimmer für Kuschelatmosphäre. Tippen Sie auf „Neues Zimmer hinzufügen“, geben Sie „Schlafzimmer“ ein und speichern Sie den neuen Raum. Ziehen Sie die Lampe mit dem Finger auf das soeben angelegte Zimmer mit dem Namen „Schlafzimmer“. 

Damit ist die Lampe einsatzbereit. Zur Bedienung der Lampe wechseln Sie in der App auf „Zuhause“. Nach demselben Muster verbinden Sie bei Bedarf weitere Hue-Lampen.

Wie richte ich den Fernzugriff auf meine Hue-Lampen ein?

Haben die Kinder wieder mal das Licht brennen lassen? Oder möchten Sie Ihre Gäste zu Hause mit einem schön erleuchteten Eingangsbereich empfangen, obwohl Sie selbst noch im Auto auf dem Nachhauseweg sind? Mit dem Fernzugriff auf die Hue-Bridge ist das Prüfen und Fernsteuern Ihrer Lampen und Lightstrips ein Kinderspiel.

Der Fernzugriff ist standardmäßig deaktiviert. Sie müssen sich vor der Verwendung kostenlos auf der Hue-Homepage für ein Nutzerkonto registrieren. Und so geht’s:

Hue-Konto erstellen: Öffnen Sie Ihren Browser und gehen Sie zur Seite www.meethue.com . Klicken Sie rechts oben auf das Avatar-Symbol für „Konto“. Bestätigen Sie Ihr Land und gehen Sie auf „Sie haben noch kein Konto? Registrieren“. Geben Sie Ihre Mailadresse ein und denken Sie sich ein Passwort aus. Geben Sie einen Namen ein und bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen. Zum Abschluss müssen Sie noch den Bestätigungs-Link anklicken, der an Ihre Mailadresse gesendet wurde.

Per Fernzugriff überprüfen Sie die Lichteinstellungen von unterwegs. Hue-Lampen lassen sich aus der Ferne nach Belieben ein- und ausknipsen.
Vergrößern Per Fernzugriff überprüfen Sie die Lichteinstellungen von unterwegs. Hue-Lampen lassen sich aus der Ferne nach Belieben ein- und ausknipsen.

Hue-Fernzugriff einschalten: Öffnen Sie die Hue-App und gehen Sie zu „Einstellungen“ und „Steuerung von unterwegs“. Tippen Sie auf „Aktivieren“ und melden Sie sich mit Ihrem Hue-Konto an. Erteilen Sie der App, falls nötig, die angeforderte Zugriffserlaubnis.

Damit steht der Fernzugriff und die App zeigt Ihnen zur Bestätigung unterhalb des Menüpunkts „Steuerung von unterwegs“ den Hinweis „Aktiviert“ an. Ab sofort können Sie Ihr Hue-Lichtsystem über das Internet von unterwegs genauso wie zu Hause bedienen.

Wie bediene ich mehrere Hue-Lampen gemeinsam bedienen?

Die Hue-App fasst alle einem Zimmer zugeordneten Lampen als Gruppe zusammen. Dadurch können Sie die Lampen mit einem Handgriff gemeinsam ein- und ausschalten oder dimmen. Möchten Sie mehrere Lampen gemeinschaftlich bedienen, müssen Sie die einzelnen Lichtquellen zum selben Raum hinzufügen. Und so geht’s:

Zur gemeinsamen Steuerung ordnen Sie die gewünschten Lampen dem gleichen Zimmer zu.
Vergrößern Zur gemeinsamen Steuerung ordnen Sie die gewünschten Lampen dem gleichen Zimmer zu.

Tippen Sie in der Hue-App erst auf „Zuhause“ und dann auf den Namen des gewünschten Zimmers, beispielsweise „Parfüm“. Nun werden Ihnen die bislang im Zimmer vorhandenen Lampen angezeigt. Im Beispiel befinden sich derzeit drei Lampe im Raum. Tippen Sie auf die drei Punkte und auf „Lampen hinzufügen“. Sie kommen zur Übersicht aller bei Ihnen verfügbaren Hue-Lampen. Tippen Sie der Reihe nach auf die Namen der Lampen, die Sie zum Raum hinzufügen möchten. Bestätigen Sie mit „Fertig“ und, falls nötig, mit „Lampen verschieben“. Damit haben Sie die Lampen für eine gemeinsame Steuerung in das Zimmer eingebunden.

Möchten Sie Lampen aus einem Zimmer entfernen, gehen Sie wiederum auf die drei Punkte und wählen „Zimmer bearbeiten“. Im nachfolgenden Dialog können Sie Lampen löschen, das Zimmer umbenennen oder den Raum entfernen.

Wie richte ich einen Hue-Dimmer oder einen Bewegungsmelder ein?

Mit dem richtigen Hue-Zubehör steigern Sie den Bedienkomfort und die Sicherheit.

Hue-Funkschalter: Der kabellose Philips-Hue-Dimmschalter (Hue-Wireless-Dimming-Schalter) ist eine praktische Fernbedienung für Hue-Leuchten ( hier bei Amazon oder hier günstigster Preis im PC-WELT-Preisvergleich). Er funktioniert wie eine Funkfernbedienung für Lampen. Damit kann das Handy zum Dimmen oder Ein- und Ausschalten der Beleuchtung in der Tasche bleiben.

Hue-Bewegungsmelder: Der Philips-Hue-Bewegungsmelder hilft bei der Lichtautomation und sorgt damit für richtig viel Wohnkomfort. Im Flur oder Treppenhaus stellt er sicher, dass das Licht immer dann sofort brennt, wenn Sie es benötigen. Den Bewegungssensor für Hue gibt es als Indoor-Variante ( hier bei Amazon und hier im PC-WELT-Preisvergleich) und als witterungsgeschützten Outdoor-Sensor für den Außenbereich ( hier bei Amazon und hier im PC-WELT-Preisvergleich).

Hue-Zubehör wie ein Bewegungsmelder oder ein Funkdimmer runden den Funktionsumfang des Hue-Systems ab.
Vergrößern Hue-Zubehör wie ein Bewegungsmelder oder ein Funkdimmer runden den Funktionsumfang des Hue-Systems ab.

Funkschalter und Bewegungsmelden einrichten: Öffnen Sie die Hue-App und gehen Sie zu „Einstellungen“ und „Zubehör“. Tippen Sie auf „Zubehör hinzufügen“ und wählen Sie das Modell aus, das Sie einrichten möchten. Folgen Sie den Anweisungen am Display.

Die Vorgaben einmal eingerichteter Hue-Zubehörprodukte passen Sie in der App unter „Einstellungen > Zubehör“ an. Tippen Sie auf den Namen des Dimmers, Sensors oder Schalters und prüfen Sie die derzeitigen Vorgaben.

Wie automatisiere ich die Beleuchtung mit Hue?

Das Hue-Lampensystem bietet Ihnen intelligenten Lichtkomfort mit programmierbaren Lichtstimmungen, Timerfunktionen und Geofencing. Damit erkennt Hue zum Beispiel über die Ortungsfunktion Ihres Smartphones automatisch, sobald Sie das Haus verlassen oder es betreten, und kann das Licht entsprechend steuern.

Die Lichtautomatisierung basiert auf einem einfachen Wenn-dann-Prinzip und lässt sich in der Hue-App unter dem Punkt „Automatisierung“ einrichten.

Tippen Sie auf das Pluszeichen und entscheiden Sie sich im nachfolgenden Dialog für eine der Automatikmöglichkeiten: „Mit Licht aufwachen“, „Schlafen gehen“, „Nach Hause kommen“, „Haus verlassen“ oder „Timer“. Finden Sie keine passende Auswahl, gehen Sie auf den Menüpunkt „Nach Maß“. Damit programmieren Sie eine individuelle Lichtsteuerung. Beleuchten Sie etwa den Parkplatz und Hauseingang abends und nachts, erstellen Sie ein Nachtlicht im Flur oder schrecken Sie Einbrecher per Anwesenheitssimulation ab.

Die umfangreichen Automatisierungsmöglichkeiten sind ein Highlight des Hue-Systems.
Vergrößern Die umfangreichen Automatisierungsmöglichkeiten sind ein Highlight des Hue-Systems.

Wie kann ich Hue als Wecker verwenden?

Morgens besser aufstehen – wer wünscht sich das nicht? Ihr Hue-Lichtsystem kann Sie zur Wunschzeit alternativ oder ergänzend zum Piepen des Weckers sanft aus dem Schlaf holen. Morgenmuffel gelingt damit ein natürlicher und entspannter Start in den Tag. Hue macht Sie mit einem simplen Trick zum glücklichen Frühaufsteher: Das Licht wird nicht einfach schlagartig eingeschaltet, sondern 30 Minuten lang als Biorhythmus-freundliche Sonnenaufgangssimulation aktiviert.
Die Weckfunktion richten Sie in der Hue-App unter „Automatisierung“ ein. Tippen Sie auf das Pluszeichen und auf „Mit Licht aufwachen“ an. Geben Sie an, um wie viel Uhr, an welchen Tagen und mit welchen Lampen Sie Hue wecken soll.

Beugt Überraschungen vor: Notfall-Aus für alle Lampen

Smarte Lampen die leuchten, ohne dass sie es sollen, vergeuden Energie und sind nicht gerade umweltfreundlich. Stellen Sie sich vor, Sie sind gerade im Urlaub und der Nachbar, der sich um Ihre Pflanzen kümmert, vergisst, das Licht bei Ihnen auszumachen. Dann erstrahlt Ihre Wohnung tagelang in hellem Licht. Ebenso kann es passieren, dass Sie im Urlaub bei eingerichtetem Fernzugriff auf Ihr Hue-System versehentlich in der App einzelne Lampen oder eine Lampengruppe aktivieren. Und schließlich kann es auch vorkommen, dass Ihre Hue-Leuchten nach einem Stromausfall von allein angehen, weil Sie das Einschaltverhalten der Hue-Leuchtmittel entsprechend konfiguriert haben. In allen Situationen wird teurer Strom verschwendet. Mit dem einfachen Alles-Aus-Trick stellen Sie sicher, dass sämtliche Hue-Lampen bei Ihnen zu Hause sicher erlöschen.

So gelingt der Alles-aus-Trick: Gehen Sie in der Hue-App zu „Automatisierungen“ und erstellen Sie eine neue „Nach Maß“-Routine. Als Startzeit legen Sie 4 Uhr am Morgen fest. Stellen Sie eine tägliche Wiederholung ein und wählen Sie mit „Mein gesamtes Zuhause“ alle Hue-Lampen aus. Als Aktion stellen Sie „Aus“ für „Ausschalten“ ein. Speichern Sie die Automatisierung unter dem Namen „Alles aus“ ab. Ab sofort schalten sich routinemäßig alle versehentlich aktivierten oder vergessenen Hue-Lichtquellen im Haus pünktlich um 4 Uhr in der Nacht ab – während Sie schlafen.

Wie lege ich die Lichtfarbe beim Einschalten fest?

Standardmäßig leuchten alle Hue-Lichter nach dem Einschalten mit 100 Prozent Helligkeit und angenehm warmweißer Farbtemperatur. Das ist einerseits praktisch, da Sie so beim Einschalten immer helles Licht zur Verfügung haben, wenn Sie die Lampen vom Stromnetz getrennt haben.

Andererseits nervt die Werksvoreinstellung, wenn Sie Lampen über den vorhandenen Wand- oder Leuchtenschalter aus- und wieder einknipsen. Dann leuchtet das Licht nicht in der Helligkeit und Farbe, die Sie zuletzt in der App festgelegt haben, sondern eben in hellem Standard-Weiß.

Das Problem lösen Sie in innerhalb der Hue-App: Gehen Sie über „Einstellungen“ und „Lampen“ auf die gewünschte Lichtquelle. Nun sehen Sie unter „Einschaltverhalten“ die Voreinstellung „Standard“. Mit „Nach Maß“ konfigurieren Sie das Einschaltlicht nach Ihren Vorstellungen. Dazu passen Sie je nach Lampentyp die Lichtstärke und Farbe an.

In diesem Dialog legen Sie das Einschaltverhalten Ihrer Hue-Lampen fest.
Vergrößern In diesem Dialog legen Sie das Einschaltverhalten Ihrer Hue-Lampen fest.

Wie steuere ich Hue über Alexa, Siri oder Google Assistant?

Besonders komfortabel ist die Hue-Lichtsteuerung auf Zuruf. Über Sprachbefehle dimmen Sie das Licht, ändern die Farbe oder schalten vom Bett aus alle Lampen auf einmal aus. Hue unterstützt Sprachkommandos über Alexa (Amazon Echo), Siri (Apple HomeKit) und Google Assistant (Google Home). Welchen Sprachassistenten Sie verwenden möchten, legen Sie in der Hue-App unter „Einstellungen“ und „Sprachassistenten“ fest.

Meine Lampe oder mein Zubehör wird nicht gefunden?

Will die Suche nach Hue-Lampen oder Zubehör in der Hue-App nicht wie gewünscht gelingen, helfen die folgenden Tipps:

  • Bringen Sie das Leuchtmittel in die Nähe der Hue-Bridge (bei Bluetooth in die Nähe Ihres Smartphones) und starten Sie die Suche in der App erneut.

  • Schalten Sie alle Hue-Lampen aus und aktivieren Sie nur das Hue-Gerät, das Sie verbinden möchten.

  • Setzen Sie erst Ihren WLAN-Router und danach die Hue-Bridge zurück, indem Sie das jeweilige Gerät kurzzeitig vom Stromnetz trennen.

  • Setzen Sie die betreffende Hue-Lampe zurück, indem Sie das Leuchtmittel 20 Mal in Folge aus- und nach drei Sekunden Wartezeit wieder einschalten.

  • Hue-Bewegungmelder setzen Sie über den Reset-Button auf der Rückseite zurück. Sie benötigen eine aufgebogene Büroklammer, um den Reset-Knopf zehn Sekunden lang zu drücken.

  • Zum Zurücksetzen eines Hue-Dimmers verwenden Sie den Reset-Button auf der Rückseite. Alternativ drücken Sie mindestens fünf Sekunden lang auf alle Tasten am Dimmer.

PC-WELT Marktplatz

2639657