174178

Per „Datenträgerverwaltung“ eine VHD-Datei erstellen

08.09.2010 | 10:05 Uhr | Thorsten Eggeling

VHD-Dateien erstellen Sie bequem über die „Datenträgerverwaltung“.
Vergrößern VHD-Dateien erstellen Sie bequem über die „Datenträgerverwaltung“.
© 2014

1. So erstellen Sie per „Datenträgerverwaltung“ eine VHD-Datei
Die Redaktion geht in diesem Artikel davon aus, dass sich in Ihrem PC eine Festplatte mit einer Partition befindet (Laufwerk „C:“). Das entspricht dem Standard bei den meisten Computern. Die Partition muss genügend freien Platz für noch ein Windows 7 bieten – mindestens 15 GB.
Schritt 1: Rufen Sie die „Datenträgerverwaltung“ auf. Das geht am schnellsten, wenn Sie die Tastenkombination [Win]-[R] drücken, „diskmgmt.msc“ eingeben und mit „OK“ bestätigen. Klicken Sie im Menü auf „Aktion, Virtuelle Festplatte erstellen“.
Schritt 2: Jetzt sehen Sie das Fenster „Virtuelle Festplatte erstellen und anfügen“. Tippen Sie unter „Ort“ den Pfad „C:\Win7-0.vhd“ ein. Geben Sie hinter „Größe der virtuellen Festplatte“ den gewünschten Wert ein, beispielsweise „20“. Über die Schaltfläche hinter diesem Eingabefeld stellen Sie die Einheit auf „GB“. Aktivieren Sie die Option „Dynamisch erweiterbar“, und klicken Sie auf „OK“. Die erstellte Datei wird später das Betriebssystem enthalten (Punkt 3).

2. So bereiten Sie die VHD-Datei für die Windows-Installation vor
Bevor Sie Windows installieren, müssen Sie die VHD-Datei in das Installations-System einbinden. Nur dann bietet Ihnen das Installations-Programm die neue virtuelle Festplatte als Ziellaufwerk an.
Schritt 1: Legen Sie die Windows-7-DVD in das DVD-Laufwerk, und starten Sie Ihren PC davon. Wenn der Dialog „Windows installieren“ erscheint, drücken Sie die Tastenkombination [Shift]-[F10].
Schritt 2: Es öffnet sich ein Kommandozeilenfenster. Tippen Sie „diskpart“ ein (ohne Anführungszeichen), und bestätigen Sie mit [Return].
Schritt 3: Geben Sie folgende drei Befehlszeilen ein, jeweils gefolgt von [Return]:
select vdisk file=D:\Win7-0.vhdattach vdiskexit
Die genaue Pfadangabe, hier „D:\Win7-0.vhd“, hängt davon ab, wie Ihre Festplatte partitioniert ist. Windows legt bei der Installation in der Regel eine zusätzliche, kleine Partition am Anfang der Festplatte an. Deshalb befindet sich die VHD-Datei auf Laufwerk „D:“. Wenn das bei Ihrem PC anders ist, erscheint nach Eingabe der ersten Zeile eine Fehlermeldung. In diesem Fall öffnen Sie über [Shift]-[F10] ein weiteres Kommandozeilenfenster. Mit „C:“, „D:“ oder „E:“ (gefolgt von [Return]) wechseln Sie das Laufwerk. Mit „dir“ [Return] lassen Sie sich den Inhalt anzeigen. Ändern Sie dann den Buchstaben in der Befehlszeile entsprechend der Konfiguration Ihres PCs.
Schritt 4: Wechseln Sie über die Tastenkombination [Alt]-[Tab] zum Fenster „Windows installieren“

PC-WELT Marktplatz

174178