723820

Patch beschleunigt Explorer-Alltag

Anforderung

Zeitaufwand

Problem: Viele Anwender beschweren sich über die lästige Angewohnheit von Windows, Verknüpfungen mit dem Standardnamen "Verknüpfung mit" einzuleiten oder beim Einsatz des Kontextmenüs "Neu" die neue Datei immer als "Neufassung von" zu betiteln. Ein ähnlicher Fall ist die unnötige Angabe "Kopie von" beim Kopieren in dasselbe Verzeichnis. In allen diesen Fällen werden Sie in der Regel die eben erstellte Datei umbenennen.

Lösung: (Achtung: Die Lösung ist nur erfahrenen Anwendern anzuraten!) Der redundante Namensbestandteil "Verknüpfung mit" läßt sich mit der Freeware Tweak UI aus den Powertoys von Microsoft unterdrücken, die beiden anderen Strings hingegen nicht. Wer diese überflüssigen Namenszusätze loswerden will, der muß direkt in die verantwortliche SHELL32. DLL im Systemverzeichnis eingreifen und die Strings überschreiben. Voraussetzung dafür ist ein guter Hex-Editor mit Offset-Anzeige, der die SHELL32. DLL auf purem DOS (" MS-DOS-Modus") laden muß. Ein laufendes Windows verbietet nämlich Eingriffe in die stets geladene DLL.Wie immer in solchen Fällen muß dem Patch eine Sicherungskopie der Datei vorausgehen. Danach sind die folgenden drei Stellen zu bearbeiten:1. Offset 756.214 bis 756.247 (" Neufassung von"): Überschreiben Sie sämtliche Bytes mit 00.2. Offset 756.914 bis 756.938 (" Kopie von"): Überschreiben Sie sämtliche Bytes mit 00, mit Ausnahme der Klammern an Offset 756.926 und 756.928.3. Am kompliziertesten ist es, "Verknüpfung mit" zu beseitigen, ohne eine Shortcut-Funktion zu beeinträchtigen. Aber es geht -auch ohne Tweak UI: Der Eintrag befindet sich an Offset 756.120 bis 756.157: Überschreiben Sie in diesem Bereich außer den beiden Klammern an Offset 756.144 und756.146 jedes belegte Byte mit 07 (!). Die 00-Bytes lassen Sie unversehrt. Unsere Abbildung zeigt den maßgeblichen Bereich nach dem Patch.Die so gespeicherte SHELL32. DLL wird Sie ab dem nächsten Windows-Start nicht mehr mit den bekannten Namenskonventionen belästigen. Bei Kopien im selben Verzeichnis wird ausXXXX.YYY künftig automatisch XXXX( 2).YYY, das Kontextmenü "Neu" erzeugt eine TEXTDATEI.TXT, TEXTDATEI( 2).TXT und so fort und keine "Neufassung von TEXTDATEI. TXT". Mit Drag & Drop erstellte Verknüpfungen erhalten automatisch den Namen der Zieldatei ohne die lästige Einleitung. Auch wird korrekt hochgezählt, wenn die gleiche Verknüpfung mehrfach vorhanden ist. Der Zähler befindet sich nach dem Patch am Namensbeginn -etwa (2) PSP.EXE.

PC-WELT Marktplatz

723820