Channel Header
1256290

PDAs und Smartphones

26.06.2008 | 15:49 Uhr |

PDAs und Smartphones

Wer seinen PDA auch als Lotsen nutzen will, braucht entweder ein Modell mit integriertem GPS-Empfänger oder muss sein Gerät mit einer GPS-Maus aufrüsten. Passende Navigations-Software gibt’s zum Beispiel von Falk oder Tomtom. Die Preise beginnen bei 100 Euro und enden etwa bei 250 Euro für ein Paket zusammen mit Halterung und externem GPS-Empfänger. Klarer Pluspunkt: Die Installation der Software ist kinderleicht. Meist muss nur die beiliegende Speicherkarte in den PDA gesteckt werden und die Applikation installiert sich von selbst.

PDAs werden immer mehr von Smartphones verdrängt. Das Angebot an Geräten mit internem GPS-Empfänger ist binnen der letzten zwei Jahre rapide gestiegen. Diese multifunktionalen und kompakten Handys bieten den Vorteil, dass sie sich nicht nur im Auto einsetzen, sondern auch bei Radtouren, Wanderungen und anderen Outdoor-Aktivitäten einsetzen lassen. Nokia bietet beispielsweise seinen 6110 Navigator für etwa 280 Euro an. Das in den Startlöchern stehende iPhone 3G wird voraussichtlich für umgerechnet rund 120 Euro bzw. 180 Euro (8 bzw. 16 Gigabyte Speicher) zu haben sein.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256290