220058

Schwarz-Weiß-Bildschirme & PDAs

08.09.2010 | 14:12 Uhr |

Schwarz-Weiß-Bildschirm
Vergrößern Schwarz-Weiß-Bildschirm
© 2014

Schwarz-Weiß-Bildschirme

Was sie waren: Einst waren sie überall, die Schwarz-Weiß-Bildschirme. Zu Zeiten von DOS war Farbe auch nicht wirklich nötig, denn kaum eine Anwendung nutzte sie. Computer waren für viele etwas Neues, man erwartete nicht viel und hatte noch keine Vergleiche.

Was passierte: Grafikkarten, Multimedia, Computerspiele und alle Bereiche der Technik richteten sich immer mehr auf Farbe und Interaktivität aus. So kam dann auch die Zeit, als sich kaum noch jemand vorstellen konnte, seinen Desktop-Computer mit einem monochromen Bildschirm zu betreiben. Im Bereich der Notebooks waren sie noch etwas länger üblich, aber heute ist ein Farbdisplay in allen Bereichen und Preisklassen die absolute Grundausstattung.

Aktuelle Situation: Wahrscheinlich wünschen Sie sich keinen Schwarz-Weiß-Bildschirm. Wenn dem doch so wäre, dann hätten Sie allerdings gute Chancen, einen zu bekommen. Noch immer werden solche Geräte für textbasierte Aufgaben oder Sicherungszwecke eingesetzt. Neu ist, dass das monochrome Display im Bereich der E-Book-Lesegeräte sein Comeback feiern kann.

PDAs
Vergrößern PDAs
© 2014

PDAs – Personal Digital Assistants

Was sie waren: Ein PDA, englisch für persönlicher digitaler Assistent, ist ein kleiner tragbarer Computer, der hauptsächlich für Kalender-, Adress- und Aufgabenfunktionen benutzt wird. Außerdem können PDAs Office-Dateien verarbeiten. Alles fing Anfang der 90er mit Apples Newton MessagePad an, später zählte der PalmPilot der Firma Palm zu den bekanntesten Vertretern seiner Gattung.

Was passierte: Smartphones machten es den PDAs bereits 2005 besonders schwer, einfach weil sie das gleiche können wie ein PDA und noch viel mehr. Insbesondere der GSM- und/oder UMTS-Zugang, durch den sie auch als Mobiltelefon genutzt werden können und Internet-Zugang bieten, macht sie zu den Lieblingen der Käufer.

Heute: Fraglich ist, wann der letzte reine PDA auf den Markt gekommen ist. Zumindest dann, wenn man den iPod Touch nicht als einen bezeichnet, was gut möglich wäre. Jedenfalls ist sicher, dass heute kaum noch jemand auf die Idee kommen wird, sich einen PDA zu kaufen – auch wenn sie noch zu kaufen sind. Wer möchte schon einen PDA und ein Handy mit sich herumschleppen, wenn er auch beides zusammen haben kann?

PC-WELT Marktplatz

220058