11794

3. PC-WELT-Tools: Backup und Windows-Tuning

26.08.2010 | 08:36 Uhr | Hermann Apfelböck, Thorsten Eggeling, Christian Löbering

Von pcwReg2 aus (Punkt 2) lassen sich weitere Tools starten, die Ihnen beim Umgang mit der Registry helfen. Damit erstellen Sie beispielsweise ein Backup der Registrierdatenbank oder ändern mehrere Werte oder Schlüssel auf einmal.

Registry-Backup: Hierfür können Sie unser pcwRegSaveRestore verwenden. Sie starten es von pcwReg2 aus über das Menü „Tools“. Nachdem Sie das Utility aufgerufen haben, bestimmen Sie über „>>“ den Zielordner, in den die Dateien kopiert werden sollen. Falls Sie außerdem die Klickbox neben „Ordner mit aktuellem Datum anlegen“ aktivieren, wird im Zielverzeichnis noch ein Unterordner mit dem aktuellen Datum angelegt. Damit wissen Sie, wie lange ein Backup zurückliegt. Ein Klick auf „Sichern“ – und nach wenigen Sekunden finden Sie eine Kopie der Registry-Dateien im gewählten Ordner vor.

Zum Zurücksichern rufen Sie einfach pcwRegSaveRestore auf, wählen über „>>“ den Ordner mit den gesicherten Registry-Dateien und klicken auf „Wiederherstellen“. Ist das Tool fertig, startet der Rechner automatisch neu, und die Registry ist wieder im alten Zustand.
Über das Menü „Tools“ können Sie noch weitere Programme starten. Wir stellen sie Ihnen kurz vor.

pcwAnnoyances : Mit unserem Tool können Sie in einem übersichtlichen Dialog schnell viele nervende XP-Funktionen abstellen und wichtige Infos anzeigen lassen. Nachdem Sie das Tool per Doppelklick aufgerufen haben, sehen Sie eine Liste mit allen Optionen, die Sie über die Klickboxen ein- oder ausschalten können.

pcwAutostart : Es gibt insgesamt 33 Startrampen, die allesamt dazu verwendet werden können, Programme automatisch auszuführen. Nachdem Sie das Werkzeug per Doppelklick aufgerufen haben, ermittelt und zeigt es zunächst alle Autostart-Quellen, in denen etwas steht. Wenn Sie eine der Quellen anklicken, listet das Tool die dort enthaltenen Einträge in der unteren Fensterhälfte auf. Sie können einen oder mehrere davon auswählen und über einen Klick auf „Entfernen“ löschen.

pcwCleaner : Sie wollen überflüssige Dateien loswerden, um Übersicht und Platz zu schaffen – und Sie wollen die zahllosen Benutzerspuren entfernen, die etwa in Windows-Explorer und Internet Explorer gespeichert sind. Dabei sind etliche Stellen im Dateisystem und der Registry zu berücksichtigen. Unser Script pcwCleaner erspart es Ihnen, alle weit im System verstreuten Speicherorte aufzusuchen. Es beseitigt in einem Aufwasch den Großteil der unerwünschten Reste.

pcwCustomVista : Die Oberfläche von Vista unterscheidet sich optisch deutlich vom Standard unter XP. Aero, Transparenz-Effekte & Co. werten den Desktop auf, kosten aber auch eine ganze Menge Ressourcen. Wer für ein schnelleres System alle oder einige davon abschalten möchte, verwendet dafür unser Tool pcwCustomVista.

pcwRegistryBrowser: Dieses Tool zeigt auch Schlüssel an, die Sie mit Regedit nicht zu sehen bekommen, beispielsweise überlange Schlüssel mit mehr als 256 Zeichen.
pcwTypCheck: Viele Anwendungen ändern die Standard-Dateizuordnungen in der Registry. Mit Hilfe dieses Tools erhalten Sie eine Liste aller Änderungen und können den Standard einfach wiederherstellen.

pcwVistaServices und pcwXPService : Unnötige Dienste können die Stabilität des Systems verringern und kosten Tempo. Mit diesen Tools schalten Sie unter Windows Vista beziehungsweise XP die Dienste ab, die überflüssig sind.

PC-WELT Marktplatz

11794