1752770

Micosoftfehler in Word, Excel und Browser

01.06.2013 | 09:05 Uhr |

3.) Microsoft Word: Standardvorlage zurücksetzen
Erscheinen beim Start von Microsoft Excel oder Word Fehlermeldungen, unerwünschte Formatierungen, Symbolleisten und Menüeinträge, so liegt dies in den meisten Fällen an der automatisch geladenen Dokumentvorlage. Damit Word wieder mit einer sauberen Standardvorlage startet, müssen Sie die vorhandene Vorlage ausfindig machen und löschen. Bis einschließlich Word 2003 heißt diese Datei NORMAL.DOT, seit Word 2007 NORMAL.DOTM. Sie finden diese Datei im Ordner „%AppData%\Microsoft\Vorlagen“ oder unter „%AppData%\Microsoft\Templates“. Diese Pfade können Sie direkt in der Adresszeile von Windows-Explorer oder im Ausführen-Dialog eingeben. Zum Löschen der Vorlage muss Word geschlossen sein.

Zurücksetzen: Die Datei NORMAL.DOT beziehungsweise NORMAL.DOTM enthält globale Makros für Word und ist die Dokumentvorlage. Nach dem Löschen legt Word beim Start wieder eine leere Vorlage an.
Vergrößern Zurücksetzen: Die Datei NORMAL.DOT beziehungsweise NORMAL.DOTM enthält globale Makros für Word und ist die Dokumentvorlage. Nach dem Löschen legt Word beim Start wieder eine leere Vorlage an.

4.) Microsoft Excel: Fehlerhafte Erweiterungen
Auch Excel kennt Vorlagen mit Makros, die beim Programmstart geladen werden. Diese liegen im Verzeichnis „%APPDATA%\Microsoft\Excel\XLSTART“ in der Datei PERSONL.XLS beziehungsweise ab Excel 2007 in PERSONL.XLSB. Auch Erweiterungen (Add-ins) können in Excel Nebenwirkungen zeigen. Öffnen Sie für einen Überblick in Excel 2003 das Menü „Extras ➞ Vorlagen und Add-Ins“. Ab Office 2007 gelangen Sie über das Office-Symbol links oben und dann unten mit der Schaltfläche „Excel-Optionen ➞ Add-Ins“ in das richtige Menü.

Tipps und Tricks für Word

5.) Browser ohne Erweiterungen starten
Wenn der Internet Explorer aufgrund eines Add-ons nicht mehr funktioniert, können Sie den Browser in einem abgesicherten Modus starten. Geben Sie dazu im Ausführen-Dialog (Windows-Taste und R) iexplore.exe -extoff ein. Im Anschluss daran können Sie mit Add-ons im Menü „Extras ➞ Add-Ons“ aussortieren. Das Phänomen unverträglicher Add-ons kennt Firefox ebenfalls. Zum Start ohne Erweiterungen geben Sie im Ausführen-Dialog firefox.exe -safe-mode ein und de-aktivieren dann die Add-ons unter „Extras“.

Enchanted Keyfinder: Die in der Registry gespeicherten Produktschlüssel eines installierten Microsoft Office zeigt dieses Open-Source- Programm an.
Vergrößern Enchanted Keyfinder: Die in der Registry gespeicherten Produktschlüssel eines installierten Microsoft Office zeigt dieses Open-Source- Programm an.

Produktschlüssel aus der Registry retten
Die Neuinstallation von Programmen löst zwar Probleme mit fehlenden oder überschriebenen Dateien und Registry-Einstellungen, ist mitunter aber langwierig. Darüber hinaus brauchen Sie für viele Programme, wie etwa Microsoft Office, den entsprechenden Produktschlüssel zur Installation. Falls Sie diesen nicht mehr zur Hand haben, dann können Sie vor einer Neuinstallation den Schlüssel der noch installierten Office-Version herausfinden. Dazu dient der Enchanted Keyfinder , der die Schlüssel von Windows XP/Vista/7 sowie von Microsoft Office bis zur Version 2010 anzeigt. Da Sie die Lizenz für die Nutzung der Programme erworben haben, ist der Einsatz des Tools völlig legal, zumal hier kein Kopierschutz ausgehebelt wird.

PC-WELT Marktplatz

1752770