1310934

Outdoor-Luxusliga: Panasonic Lumix DMC-FT2

28.06.2013 | 07:30 Uhr |

Outdoor-Luxusliga: Panasonic Lumix DMC-FT2

Panasonic Lumix DMC-FT2
Vergrößern Panasonic Lumix DMC-FT2

Die Panasonic Lumix DMC-FT2 kann schadlos aus bis zu 2 Meter zu Boden stürzen, taucht bis zu 10 Meter ohne Zusatzgehäuse und übersteht auch Frost bis minus 10 Grad Celsius. Sie verfügt über ein innenliegendes 4,6fach-Zoom (28-128 mm), das heißt es ragt nicht aus dem Gehäuse heraus. Es ist mit F3,3 und F5,9 bauartbedingt allerdings nicht sehr lichtstark.

Panasonic hat dem Outdoor-Spezialisten einen optischen Bildstabilisator gegen Verwackler spendiert. Das Display ist 2,7 Zoll groß (230.000 Bildpunkte) und passt seine Helligkeit der Umgebung an. Wer nicht nur Fotografieren, sondern unter extremen Bedingungen filmen möchte, der findet in der Videofunktion der FT2 (720p und Stereoton) einen treuen Begleiter. Schnell bewegte Motive fängt die Autofokus-Motivverfolgung ein. Dazu muss nur einmalig der Bildbereich markiert werden, der im Fokus bleiben soll. Eine solche Funktion ist ideal zur Aufnahme herumtobender Kinder oder für Sportveranstaltungen. Klobig ist die FT2 mit 99,3 x 63,1 x 24,3 mm nicht und mit 167 Gramm auch angenehm leicht (rund 400 Euro). Die Gummischutzhülle gegen Gehäusekratzer gibt es gratis dazu.

Zubehör: Panasonic hat ein Tauchgehäuse (DMW-MCFT2) angekündigt, das die Tauchtiefe auf bis zu 40 Meter ausdehnt (240 Euro). Es wird um die Kamera herum befestigt und trägt mächtig auf. Aber man taucht ja auch nicht jeden Tag.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1310934