2069592

Die besten Android-Outdoor-Apps für den Sommer

24.10.2018 | 10:03 Uhr |

Mit den richtigen Android-Apps macht selbst der Sommer noch mehr Spaß. Ob Geocaching, Fahrradtouren oder Wandern über Berg und Tal: Mit diesen Top-Outdoor-Apps geht die sonnige Jahreszeit erst richtig los.

Lange Tage, warme Nächte und die einladende Natur machen den Sommer für viele zur absoluten Lieblings-Saison. Im Urlaub, am Wochenende oder auf spontanen Ausflügen beim Campen, Wandern und Radfahren lässt sich das Leben in vollen Zügen genießen - solange man das Smartphone in der Tasche hat.

Die kleinen Technikwunder verrichten nämlich auch in der freien Natur treu ihren Dienst: Selbst fernab der Zivilisation und außerhalb vom Funknetz finden Sie mit Offline-Navis sicher ans Ziel, protokollieren Tourendaten zu Fuß oder auf dem Rad und finden die schönsten Sehenswürdigkeiten.

Im In- und Ausland finden Sie mit Kundschafter-Apps wie World Around Me spannende Orte mitsamt Hintergrundinfos oder identifizieren Gebäude mit Hilfe der Geräte-Kamera im futuristischen AR-Modus.

Bergsteiger, Wanderer und alle anderen Outdoor-Enthusiasten finden mit Apps wie 3D Outdoor Guides oder Komoot auch im Urlaub die schönsten Pfade und Wege. Oft stehen dabei auch topografische Karten zur Verfügung und lebhafte Nutzer-Gruppen laden zum Austausch mit Gleichgesinnten ein oder verraten, welche Abstecher sich wirklich lohnen.

Auch beim Campen, bei der Jagd nach geheimnisvollen Geocaches oder beim Sternegucken haben Sie mit Android-Apps mehr Spaß: Der Meteor Shower Calendar verrät zum Beispiel, wann Sie sich auf ein kosmisches Feuerwerk freuen dürfen und mit Apps wie Star Walk 2 erkunden Sie das nächtliche Firmament mitsamt virtueller Sternzeichen im AR-Modus.

Falls mal etwas schief geht, dann können Sie sich im Fall der Fälle ebenfalls auf Apps verlassen: Mit Notrufnummern, Erste-Hilfe-Leitfaden oder einfach dank der Wegführung zum nächsten Rettungspunkt. Mit Hilfe im Wald finden Sie deutschlandweit zu diesen ausgewiesenen Rettungsstellen oder lassen Helfer wissen, wo Sie gestrandet sind.

Selbst die Hilfe zur Selbsthilfe kommt in Form kostenloser Software: Bei ASB App Erste Hilfe im Notfall finden Sie Verhaltensregeln für den Ernstfall sowie Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Mit der App UVLens schützen Sie sich wiederum vor aggressivem Sonnenlicht und den damit einhergehenden Sonnenbränden: Die App meldet aktuelle UV-Werte am eigenen Standort und kommt mit einer Tagesprognose daher. Selbst ans Auffrischen der Sonnencreme kann die App erinnern.

Lawinenlage überprüfen

Snow Safe informiert Sie über die aktuelle Lawinenwarnstufe in der Bergregion Ihrer Wahl.
Vergrößern Snow Safe informiert Sie über die aktuelle Lawinenwarnstufe in der Bergregion Ihrer Wahl.

Gerade Skitourengeher oder Bergsteiger, die abseits der präparierten Pisten den Tiefschnee genießen wollen, sollten vorher die Lawinenlage überprüfen. Dies können sie mit der kostenlosen App Snow Safe erledigen. Die Anwendung bietet während der Wintersaison Lageberichte für die Länder Deutschland, Island, Norwegen, Österreich, Slowakei, Slowenien, Südtirol, Tschechien sowie Venetien. Auf der Startseite finden Sie die aktuellen Warnungen. Falls Sie die Situation für ein bestimmtes Gebiet recherchieren wollen, öffnen Sie das Menü. Hier haben Sie die Möglichkeit über „Wähle Region“ Ihre Suche zu verfeinern. Anschließend erhalten Sie einen Überblick über die aktuelle Lawinenwarnstufe, die Schneebeschaffenheit sowie die Beurteilung der Lawinengefahr. Aber auch am Berg leistet das Programm gute Dienste. So bietet die App ein Neigungsmesser-Tool für Ihr Smartphone. Dieses finden Sie auf der Startseite der App. Tippen Sie hier auf den Button „Neigung“, und richten Ihr Gerät dann parallel zum Berghang aus. Der Neigungsgrad hilft Bergsteigern und Tourengehern dabei, die Lawinengefahr einzuschätzen.

Die besten Schneeverhältnisse finden

Mit Bergfex / Ski Lite wissen Sie immer, wie die Schneebedingungen in „Ihrem“ Skigebiet gerade sind.
Vergrößern Mit Bergfex / Ski Lite wissen Sie immer, wie die Schneebedingungen in „Ihrem“ Skigebiet gerade sind.

Für alle Skifahrer, Snowboarder oder Rodler ist die App Bergfex / Ski Lite ein Tool, mit dem sie die Bedingungen in den Skigebieten ihrer Wahl überprüfen können. Die App bietet neben den Schneehöhen, Wettervorhersagen und Pistenplänen auch mehr als 5000 Webcams, mit denen Sie die Schneeverhältnisse in dem Skigebiet, das Ihr Ziel ist, abfragen können. So wissen Sie, wo Sie die besten Schneeverhältnisse antreffen – bevor Sie überhaupt losgefahren sind. Vorhersagen finden Sie für die Länder Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Schweiz und Slowenien. Tippen Sie im Menü, das Sie über die drei Striche oben links öffnen, auf die Suchleiste, um Ihr gewünschtes Skigebiet zu suchen.

Mit GPX-Track navigieren

Sie können Ihre GPX-Tracks in die kostenlose App Locus Map Free importieren.
Vergrößern Sie können Ihre GPX-Tracks in die kostenlose App Locus Map Free importieren.

Um mithilfe Ihrer eigens erstellten GPX-Tourendatei zu navigieren, brauchen Sie zusätzlich eine Navigations-App für Ihr Smartphone. Hier können Sie zum Beispiel auf die kostenlose App Locus Map Free – Outdoor GPS Navigation und Karten zugreifen. Um eine GPX-Datei in die Anwendung zu importieren, öffnen Sie das App-Menü und tippen zuerst auf den Punkt „Tracks“, dann auf das blaue Plussymbol unten rechts im Bildschirm und anschließend auf die Option „Importieren“. Entscheiden Sie sich dann für den Speicherort „Google Drive“, und wählen Sie die GPX-Datei aus. Anschließend können Sie mit GPS und dem GPX-Track mit Ihrem Smartphone navigieren.

World Around Me (WAM)

Mit World Around Me können Sie Ihr Umfeld neu entdecken. Über die Geräte-Kamera kann die App auch in der Fremde Sehenswürdigkeiten und Gegenstände identifizieren.

Ob Urlaub, Ausflug oder Fahrradtour: Mit World Around Me müssen Sie bei Ihren Outdoor-Aktivitäten nicht mehr vor Sehenswürdigkeiten oder Gebäuden stehen, und sich fragen, was Sie da wohl gerade bewundern. Mit Hilfe der App identifizieren Sie Orte und Bauten oder rufen Hintergrundinfos zum aktuellen Aufenthaltsort ab. Dafür müssen Sie lediglich die Smartphone-Kamera auf ein Objekt oder Gebäude richten und einen Moment aufs Nachschalgen warten. Die kostenlose App identifiziert Museen, Parks, Hotels, Haltestellen, Restaurants und vieles mehr - sogar Schuhgeschäfte, Synagogen und Tempel sind dem Outdoor-Begleiter bekannt. Infos werden dabei per Augmented Reality einfach über das Kamerabild auf das Display gelegt. Kleiner Nachteil: Der Akku wird stark beansprucht. Eine Premium-Version der App kostet 1,99 € (Testzeitpunkt), dabei verschwindet die Werbung aus der Anzeige und für identifizierte Objekte werden Zusatzinfos wie HD-Bilder bereitgestellt.

Fazit zum Test der Android-App World Around Me (WAM)

Mit „World Around Me“ finden Sie Umgebungsinfos per Erweiterter Reality. Auch Bars, Geldautomaten oder Geschäfte lassen sich damit flott aufspüren.

Deutschsprachig, kostenlos

Star Walk 2 Free - Sternenhimmel und Sterne 3D

Bei Star Walk 2 Free finden Sie Sternbilder per Erweiterter Realität, lassen sich Kometen und Asteroiden zeigen oder studieren den Sternenhimmel aus längst vergessener Zeit.

Warme Sommernächte haben nicht nur manchen Poeten inspiriert: Die lauen Lüfte unter leuchtendem Firmament laden jeden zum Entspannen, Staunen und Bewundern ein - besonders wenn man weiß, welche Formationen man da in galaktischer Ferne eigentlich betrachtet. Mit Star Walk 2 Free erfahren Sie das in Echtzeit und komfortabel via AR: Indem Sie die Geräte-Kamera einfach aufs Himmelszelt richten. Sternenbilder können Sie sich dabei auch als stilisierte 3D-Modelle anzeigen lassen, die Darstellung wird mit einem Upgrade noch erweitert. Schön: Mit Benachrichtigungen werden Sie schon im Vorfeld über eine Sonnen- oder Mondfinsternis am eigenen Standort sowie über sichtbare Meteoritenschauer informiert. Via „Zeitmaschine“ dürfen Sie per App auch in die kosmische Vergangenheit blicken und das Firmament betrachten, wie es einst die Pharaonen oder Dinosaurier vor Augen hatten. Ein praktischer Nachtmodus ist ebenfalls verfügbar und macht die App in der Dunkelheit komfortabel.

Fazit zum Test der Android-App Star Walk 2 Free - Sternenhimmel und Sterne 3D

Dank betitelter 3D-Bilder, einer AR-Funktion und der „Zeitmaschine“ macht das Sterne-Gucken mit dieser App besonders viel Spaß.

Deutschsprachig, kostenlos

MapMyHike: Wandern mit GPS

Vor allem sportliche Outdoor-Aktivitäten können Sie mit MapMyHike: Wandern mit GPS umfangreich auswerten und protokollieren. Community-Schnittstelle inklusive.

Starke App für Outdoor-Enthusiasten mit sportlichem Anspruch: Mehrere hundert Sportarten können Sie mit MapMyHike einfach aber umfangreich protokollieren. Dabei stehen Freiluft-Aktivitäten zwar im Fokus, beim Yoga oder im Fitness-Studio können Sie Ihre Leistungen mit dem Tool aber ebenfalls festhalten. Für Aktivitäten wie Wandern oder Radfahren erhalten Nutzer hier GPS-gestütztes Feedback über zurückgelegte Distanzen, verbrannte Kalorien oder das eigene Tempo. Mit der App dürfen Sie aber nicht nur eigene Lieblingstracks abspeichern und diese einer lebhaften Nutzergemeinde präsentieren; Routen fürs Wandern oder Joggen sind hier bereits in großer Zahl vorhanden. So finden Sie auch an fremden Orten die schönsten Wege und Pfade. Ehrgeizige Nutzer freuen sich zudem über regelmäßige Herausforderungen und Bestenlisten. Auch mit Wearables können Sie die App nutzen und ein Zubehör-Tracker weist Sie darauf hin, wenn es Zeit wird für neues Schuhwerk.

Fazit zum Test der Android-App MapMyHike: Wandern mit GPS

Mit dieser App finden Sie zuhause und im Urlaub viele schöne Wanderwege und Laufrouten. Trainingspläne gibt es leider erst nach einem Premium-Upgrade im Abo-Tarif.

Deutschsprachig, kostenlos

Komoot - Fahrrad, Wander & Mountainbike Navi

Ob in Laufschuhen, auf dem Rad oder mitten im Gebirge: Mit Komoot erstellen Sie eigene Routen, lassen sich spannende Tracks vorschlagen und finden via Navi sicher ans Ziel.

Wer die schönsten Rad- und Wanderwege nicht mühsam selbst suchen möchte, der greift zu Komoot: Beim Radfahren, Wandern und beim Bergsteigen finden Sie damit auch in unbekanntem Terrain schnell die besten Wege und Pfade, die oft mit Empfehlungen anderer Nutzer sinnvoll angereichert werden. Ihre Outdoor-Abenteuer dürfen Sie via App aber auch selbst zusammenstellen: Rennradfahrer lassen sich so etwa nur Routen mit asphaltierten Straßen anzeigen, Mountainbiker finden passende Trails auf Tastendruck und familienfreundliche Radwege sind ebenso an Bord wie stille Wanderwege in der Berglandschaft. Per Sprachnavigation bleiben Sie mit der App auch ohne Griff zum Smartphone auf dem rechten Weg und geplante Touren lassen sich auch offline abrufen. Die App synchronisiert Profile auf mehreren Geräten, Ihre Routen dürfen Sie anderen Nutzern mitsamt Fotos vorstellen und als persönliches Outdoor-Tagebuch ist die App ebenfalls geeignet.

Fazit zum Test der Android-App Komoot - Fahrrad, Wander & Mountainbike Navi

Mehr Spaß im Freien: Mit dieser App finden Sie schöne Strecken, meiden befahrene Straßen und können Ihre Erlebnisse festhalten oder mit anderen Nutzern teilen.

Deutschsprachig, kostenlos

c:geo

Die Open-Source-App c:geo greift auf die Datenbank mehrerer Geocaching-Plattformen zu und hilft bei der neumodischen Freiland-Hatz mit allerlei cleveren Funktionen.

Von wegen Schnitzeljagd: Wer heutzutage Lust auf Schatzsuche bekommt, der macht sich auf die Jagd nach den geheimnisvollen Geocaches - diese gibt es auf dem ganzen Erdenrund zu finden. Mit c:geo macht das Freiluft-Abenteuer besonders viel Spaß, das Open-Source-Tool kennt nämlich allein in der BRD eine überwältigende Menge der verborgenen Boxen. Via Google Maps aber auch offline mithilfe von OpenStreetMaps, lassen Sie sich per App ans Zielversteck führen. Dabei stehen reihenweise Filter zur Verfügung und Gefundenes können Sie per App offline oder online protokollieren. Die Offline-Funktion macht die App auch für den Einsatz im Urlaub lukrativ und mit Hilfe von Wegpunkten lassen sich aus Geocaching-Touren mühelos naturnahe Wanderrouten basteln. Ein Kompass ist ebenfalls an Bord und via Export-Funktion können Sie die eigene Datenbank sichern oder auf ein anderes Gerät übertragen. Praktisch: Die App nennt mögliche Abweichungen bei der Standortbestimmung und hat einen Tacho.

Fazit zum Test der Android-App c:geo

Mit dieser App gehen Sie im In- und Ausland auf die Jagd nach verborgenen Geocaches. Der vorbildliche Funktionsumfang trennt das Tool von der Konkurrenz.

Deutschsprachig, kostenlos

wikiHow - Tipps von A - Z

Wenn in freier Wildbahn guter Rat teuer wird, dann hilft wikiHow - Tipps von A - Z: Mit umfangreichen Tipps, Anleitungen und Ratgebern begegnen Sie damit fast jeder Widrigkeit.

Outdoor-Enthusiasten kennen den Reiz der unberührten Natur: Je weiter man sich von der Zivilisation entfernt, desto schöner wird auch die Wildbahn. Weil Wanderer und Naturkundschafter hier aber in der Regel auf sich allein gestellt sind, müssen Sie sich im Notfall auch selbst aus der Patsche helfen. Wenn beim Campen das Zelt davonfliegt, jemand den Proviant vergessen hat oder ein Begleiter von einer Schlange gebissen wird, dann verrät wikiHow, wie Sie das Problem in den Griff bekommen. Das Nachschlagewerk aus umfangreichen Ratgebern erklärt nicht nur, wie man ein ordentliches Zelt kauft: Die App gibt auch Anleitungen, wie man an Ort und Stelle ein eigenes Tipi zusammenbastelt oder sich beim Campen mit allerlei widrigen Bedingungen zurechtfindet. Auch wie Sie essbare Wildpflanzen aufspüren, Hasen und Fasane jagen oder wie Sie ohne Feuerzeug ein Feuer machen können, wird anschaulich beschrieben. Die rund 180.000 Artikel der App behandeln Themen für alle Lebenslagen.

Fazit zum Test der Android-App wikiHow - Tipps von A - Z

Mit umfangreichen Infos, Ratgebern und bebilderten Anleitungen können Sie sich mit dieser App im Fall der Fälle oft selbst helfen.

Deutschsprachig, kostenlos

Soviet Military Maps Free

Soviet Military Maps Free bietet weltweite Offroad-Navigation mit Hilfe russischer Generalstabskarten. Offline-Support inklusive.

Ob Sahara, Kilimandscharo oder der Schwarzwald: Mit den Offline-Karten von Soviet Military Maps Free finden Sie auch fernab der Zivilisation an Ihr Ausflugsziel - und wieder zurück. Naturbegeisterte und Erlebnisurlauber greifen mit der App kostenlos auf eine umfangreiche Sammlung von topografischen Landkarten mit weltweiter Abdeckung zu, dabei stehen auch die Datenbanken von Google Maps, Bing Maps und Openstreetmap als Kartenebene zur Verfügung. Die kostenlosen russischen Generalstabskarten mit Offline-Support sind hier das eigentliche Download-Argument: Diese Militär-Karten geben besonders dort ein gutes Bild ab, wo die üblichen Kartendienste schwächeln: Jenseits von Ballungszentren und typischen Tourismus-Zielen. Die App unterstützt Wegpunkte (eingeschränkt in der kostenlosen Version), zeichnet Touren auf und bietet eine Suchfunktion für Straßen, Orte und Sehenswürdigkeiten. Mit einem Premium-Upgrade können Sie die Werbung abschalten und zusätzliche Wegpunkte einsetzen.

Fazit zum Test der Android-App Soviet Military Maps Free

Eine flotte und zuverlässige Karten-App für Outdoor-Enthusiasten und alle, die sich gerne fernab der Verkehrswege in die Natur wagen. Auch die Routenplanung überzeugt.

Deutschsprachig, kostenlos

Hilfe im Wald

Wenn beim Wandern im Wald mal etwas schief geht, dann kann diese App Leben retten: Hilfe im Wald bestimmt Koordinaten, findet Rettungspunkte und zeigt den Weg dorthin.

Zugegeben, lebensgefährlich sind deutsche Wälder nicht unbedingt. Trotzdem gilt: Wenn hier fernab öffentlicher Straßen etwas schief geht, dann haben es Rettungskräfte oft schwer, an Ort und Stelle zu finden. Mit der App Hilfe im Wald müssen Sie sich beim Geocaching, Wandern oder beim Pilze-Suchen und Joggen weniger Sorgen machen: Der Android-Assistent ermittelt GPS-Koordinaten und kennt Notrufnummern. Helfer können Sie damit also direkt zur eigenen Position lotsen. Auch Rettungspunkte sind dem Tool bekannt: Diese werden mit Distanzen, Richtungsangaben und Namen auf einer übersichtlichen Karte dargestellt. Per Antippen können Sie die Kennziffer der Rettungspunkte jederzeit abrufen und gegebenenfalls mit dem Notruf übermitteln. Eine Suchfunktion für einzelne Rettungspunkte ist ebenfalls an Bord. Klasse: Mit aktiver Internetverbindung können Sie Umgebungskarten bei dieser App auch topografisch darstellen, alternativ sind Luftbilder und Atlas-Karten verfügbar.

Fazit zum Test der Android-App Hilfe im Wald

Wer sich beruflich oder privat tief in den Wald wagt, macht mit dieser Notfall-App nichts verkehrt. Rettungspunkte finden Sie damit schnell und zuverlässig.

Deutschsprachig, kostenlos

Openrider - GPS Radfahren

Openrider - GPS Radfahren macht das Smartphone zum Fahrradcomputer. Geschwindigkeiten, Karten und sogar Ihre Herzfrequenz können Sie damit im Sattel ablesen.

Radtouren sind gesund, abwechslungsreich und zählen an sonnigen Tagen zu den schönsten Outdoor-Aktivitäten. Egal, ob Sie dabei gemütliche Rundfahrten planen oder mit sportlichen Ambitionen in den Sattel steigen: Openrider wird schnell zum geschätzten Mitfahrer, auch die kostenlose Variante kann überzeugen. „Openrider“ bündelt Infos auf einem kompakten und übersichtlichen Display: Distanzen, verbrannte Kalorien, ein Tachometer und die durchschnittliche Geschwindigkeit finden Platz. Auch eine Kartenansicht ist an Bord und vermittelt besonders in unbekanntem Terrain schnell die nötige Übersicht. Eine Verbindung mit Wearables ist ebenfalls möglich und erlaubt die Messung von Herz- oder Tritt-Frequenzen. Per Rangliste können Sie sich per App auch mit Freunden messen, die App synchronisiert unter anderem mit Google Fit und kann Ihre Touren auch auf sozialen Medien teilen. Mit einem Premium-Upgrade werden Offline-Karten freigeschalten und die Werbung verschwindet.

Fazit zum Test der Android-App Openrider - GPS Radfahren

Umfangreich, durchdacht und praxistauglich: Auf Radtouren wächst diese App schnell Herz. Leider gibt es die Premium-Version hier nur als Abo.

Deutschsprachig, kostenlos

alpenvereinaktiv.com

Bei alpenvereinaktiv.com erwartet Sie eine umfangreiche Tourendatenbank. Auch außerhalb der Alpen finden Sie damit tolle Routen und Wanderwege in der Natur.

Für Wanderer, Naturliebhaber und Bergsteiger zählen die Alpen zu den beliebtesten Ausflugszielen. Im höchsten Gebirge Europas aber auch weit darüber hinaus finden Sie mit der App alpenvereinaktiv.com beschauliche Wanderwege, Sehenswürdigkeiten und nicht zuletzt natürlich den richtigen Pfad zur Bergspitze. Der virtuelle Reiseführer bietet eine detaillierte topografische Karte der Alpengebiete in Deutschland, Österreich und dem Südtiroler Raum. Praktisch: Die Karte lässt sich herunterladen und dann auch offline abrufen, Sommer- und Winterzeiten werden dabei separat behandelt. Die App können Sie beim Wandern auch zur Positionsbestimmung oder für die Navigation einsetzen und die umfangreiche Tourendatenbank kennt tausende Wander-, Kletter- oder Ski-Touren. Ob versierter Bergsteiger oder Newcomer: die satte Auswahl der App hat für Bergfreunde viel Spannendes zu bieten. Anhand zahlreicher Nutzerfotos können Sie sich hier bei der Planung ihrer Routen bereits erste Eindrücke verschaffen.

Fazit zum Test der Android-App alpenvereinaktiv.com

Fürs Wandern und Bergsteigen oder fürs Rad- und Skifahren finden Sie mit dieser App spannende Gebirgstouren. Auch außerhalb der Alpen kennt sich die App mit Bergen aus.

Deutschsprachig, kostenlos

UVLens - UV Index Voraussage

Die Gratis-App UVLens warnt vor Tageszeiten mit besonders intensiver UV-Strahlung und will Nutzer mit einer Bewertung des Hauttyps vor Sonnenbränden schützen.

Ein Sonnenbrand ist bekanntlich kein Spaß, tut weh und erhöht das Hautkrebsrisiko. Schuld ist daran vor allem die fiese und kaum sichtbare UV-Strahlung, neben starken Sonnenschutz-Cremes können Sie sich nun auch mit dieser App vor der ungesunden Strahlung schützen. Anhand von Tagesprognosen verrät UVLens, zu welchen Zeiten Sie sich unbesorgt im Freien aufhalten können und wann Sie sich besser unter einem Sonnenschirm verstecken. Die Vorschau umfasst hier auch den Folgetag und lässt sich über ein intuitives Kreismenü präzise steuern. Klasse: Per App können Sie eine persönliche Hautanalyse vornehmen, die individuell verrät, wie lange Sie sich ungeschützt in der Sonne aufhalten können und wann es Zeit wird für Schutzmaßnahmen. Auch eine Erinnerung zum Auffrischen der aufgetragenen Sonnencreme ist verfügbar und ein Widget mit dem aktuellen UV-Index ist ebenfalls an Bord. Auch lokale Temperaturen kennt die App, die werden hier aber nur in Fahrenheit dargestellt - schade.

Fazit zum Test der Android-App UVLens - UV Index Voraussage

Diese einfache aber zuverlässige App ist besonders in den Sommermonaten ein sinnvoller Begleiter und kann Nutzer auch ans Auftragen von Sonnencremes erinnern.

Deutschsprachig, kostenlos

ASB App Erste Hilfe im Notfall

Die offizielle ASB App Erste Hilfe im Notfall des Arbeiter-Samariter-Bundes hilft im Notfall mit Erste-Hilfe-Anweisungen, Tipps und Notrufnummern in mehreren Ländern.

Wenn auf Touren fernab der Zivilisation mal etwas schief geht, dann ist guter Rat teuer. Oder doch nicht? Mit dieser offiziellen App des Arbeiter-Samariter-Bundes kommen umfangreiche Hilfen, Tipps und Ratgeber für Notlagen, in denen man sich gezwungener Maßen selbst helfen muss, kostenlos aufs Android-Gerät. Im Ernstfall kann das Leben retten: Mit der App ASB App Erste Hilfe im Notfall frischen Sie Ihren womöglich lange zurückliegenden Erste-Hilfe-Kurs wieder auf, erkennen Notfälle wie Vergiftungen oder Herzinfarkte und können anhand der Verhaltensregeln im Notfall angemessen reagieren. Auch Notrufnummern für mehrere europäische Länder sind an Bord, das deutsche Giftinformationszentrum lässt sich per App erreichen und mit einer Reihe anschaulicher Videos können Sie sich hier auch vorab auf das richtige Verhalten bei Notfällen wie Verbrennungen, Ertrinken oder Vergiftungserscheinungen vorbereiten. Eine Liste für die sinnvolle Ausstattung von Reise- und Hausapotheken ist ebenfalls an Bord.

Fazit zum Test der Android-App ASB App Erste Hilfe im Notfall

Mit diesem Lebensretter für Android frischen Sie Erste-Hilfe-Kurse auf, haben stets die passende Notrufnummer zur Hand oder schlagen Wiederbelebungs-Techniken nach.

Deutschsprachig, kostenlos

Alpine Quest GPS Hiking

Die umfangreiche App Alpine Quest GPS Hiking lässt bei Outdoor-Aktivitäten kaum Wünsche offen. Für den Preis von 7,99 Euro darf man das aber auch erwarten.

Ob Wandern, Joggen, Segeln, Jagen oder Geocaching – mit dem Outdoor-Navigator Alpine Quest GPS Hiking finden Sie auch auf unwegsamem Terrain und in fremden Gebieten sicher an Ihr Ziel. Die App speist sich aus topografischen Onlinekarten: Diese haben Höhenlinien eingebaut, die Ihnen die Gegebenheiten der Landschaft und der Gewässer beschreiben. Die Karten dürfen Sie nach dem Download auch lokal abspeichern und damit offline verfügbar machen. Mit der App können Nutzer Orientierungspunkte abspeichern und an Freunde weitergeben, Routen aufzeichnen oder mithilfe von Höhenmodellen Gebirgskonturen anschaulich und detailliert nachschlagen.

Auch Geocaching-Koordinaten kann die App laden. Zeitmarkierte Strecken lassen sich darstellen, und das Barometer lesen Sie über die App ebenfalls aus – sofern es im Android-Gerät verbaut ist.

Eingebautes Sicherheitsfeature

Beim Verlassen ausgewiesener Wege kann die App Alarm schlagen. Besonders für Gebirgswanderer bedeutet das ein Plus an Sicherheit, da es die Gefahr reduziert, dass man sich in unbekanntem Gelände verläuft. Beim Import von Koordinaten ist die App flexibel, was die Formate angeht. Sie ist auch als kostenlose Lightversion erhältlich, dann allerdings mit deutlich weniger Funktionen.

Fazit

Outdoor-Enthusiasten wächst diese umfangreiche Navi-App mit starken Tracking- und Kartenfunktionen bestimmt schnell ans Herz. Der Preis ist für den Funktionsumfang fair.

Calimoto – Motorrad Navigation

Eine Navi-App speziell für Motorradfahrer: Calimoto – Motorrad Navigation sucht und findet schöne Routen mit vielen Kurven.

Die Entwickler fassen den Zweck dieser App treffend selbst zusammen: „Der kurvige Weg ist das Ziel“, heißt es da. Dabei führt Sie Calimoto – Motorrad Navigation zum Glück nicht etwa nur im Kreis herum; bei der Wegfindung achtet ein spezieller Algorithmus aber darauf, möglichst kurvenreiche Landstraßen zu verwenden. So lassen Sie sich auf schönen Wegen zum Ziel führen oder planen eine attraktive Rundtour: Dabei können Sie der App einfach mitteilen, wie viel Zeit Sie haben, und das Tool berechnet daraufhin eine schöne Rundfahrt durchs Umland, die genau Ihrem Zeitfenster entsprich. Das funktioniert dank Offlinekarten auch ohne Internetverbindung; gefahrene Strecken können Sie per App aufzeichnen und auswerten oder gleichgesinnten Freunden empfehlen. Eine Offlinekarte kostenlos Die erste Offlinekarte (für ein Bundesland) gibt es gratis, danach bittet der Anbieter zur Kasse. Im Paket kosten alle Karten rund 60 Euro. Auch Tankstellen sowie Motorradwerkstätten sind verzeichnet, und Offroadfahrer können passende Strecken jenseits des Asphalts in den Optionen zuschalten, um sich auf Wald- und Bergwegen auszutoben. Wer keine Lust auf Planung und Vorbereitung hat, kann mit der App auch einfach drauflosfahren – nur den Startknopf müssen Sie vorher drücken. Ihre Routendaten werden dann protokolliert.

Fazit

Dieses Android-Navi für Motorradfahrer erstellt kurvige Rundfahrten auf Landstraßen, wertet gefahrene Strecken aus und bietet viele clever zugeschnittene Extras.

HERE We Go – Routenplaner & GPS

Die kostenlose Navi-App HERE We Go – Routenplaner & GPS bietet Routenplanung, Kartendienste und satte Extras: Auch Taxis und Carsharing-Angebote finden Sie hier.

Wenn Sie wissen, wohin Sie wollen, beim Reisemittel aber flexibel sind, dann ist dieser kostenlose Routenplaner vielleicht genau Ihr Ding. HERE We Go - Routenplaner & GPS bietet neben den Standardfunktionen wie Wegfindung, Routenplanung und Kartendiensten fürs Auto ein paar starke Extras: So können Sie mit der App auch ein Taxi rufen oder nach verfügbaren Carsharing-Plätzen suchen.

In ländlichen Gegenden klappt das erwartungsgemäß schlecht bis gar nicht, in Städten lassen sich Angebote aber in der Regel flott aufspüren. Der Android-Wegfinder empfiehlt je nach Standort immer die schnellste Option aller Reisemöglichkeiten – so müssen Sie nicht umständlich prüfen und vergleichen.

Auch Staumelder, Angaben zur Steigung bei Fahrradstrecken und Verbindungen von öffentlichen Verkehrsmitteln zum gewünschten Ziel sind dieser App bekannt.

Auch offline nutzbar

Kartenmaterial können Sie mit der App auch vorab herunterladen und dann offline nutzen – bei schlechtem Empfang oder im Ausland wird das schnell zum echten Segen. Die Offlinekarten stehen neben Deutschland unter anderem auch für Großbritannien, die USA oder Spanien zur Verfügung. Auch beim Urlaub in Kanada oder in Australien können Sie sich auf die App verlassen.

Fazit

Mit regelmäßigen Updates, Offlinekarten und großer Auswahl bei den verfügbaren Verkehrsmitteln erweist sich dieses Android-Navi als echtes Multitalent.

Karta GPS – Offline-Navigation

Karta GPS – Offline-Navigation bietet Offlinekarten zum Nulltarif, findet Sonderziele, kennt Radarfallen und bezieht die Verkehrslage in die Routenberechnung mit ein.

Beim Android-Navi Karta GPS - Offline Navigation sind Sie weder auf eine Internetverbindung noch auf teure Premiumversionen angewiesen: Denn dank der kostenlosen Open Street Maps (OSM), die die App nutzt, finden Sie hier auch fernab der Zivilisation oder mitten im Funkloch ans Ziel. Besonders schön: Die Sprachführung liest bei der Wegfindung auch Straßennamen vor, und Radarfallen sind dem Navi ebenfalls bekannt – bei der Abdeckung im deutschen Raum herrschen da aber mitunter noch Lücken. Besser klappt dagegen die Stauumfahrung: Die Funktion bezieht Verkehrsinfos in Echtzeit in die Routenplanung ein und nimmt entsprechende Anpassungen vor.

Sonderziele und Adressnavigation

Auch Sonderziele und Sehenswürdigkeiten kennt die Datenbank. Alle Routenberechnungen kommen mit Alternativen, und sofern Sie die Adressen gespeichert haben, lotst Sie die App auch direkt zu Kontakten aus dem eigenen Adressbuch. Die errechnete Ankunftszeit können Sie dann auch an die Personen senden, die gerade auf Sie warten. Ein Manko findet sich jedoch bei der App: Die Offlinekarten belegen reichlich Speicherplatz auf dem Smartphone, und ein Ablegen auf Micro-SD-Karte ist (noch) nicht möglich.

Fazit

Ein starkes Offline-Navi mit sympathischen Extras und durchdachten Funktionen. Auch die Bedienung geht hier spielend von der Hand. Allerdings brauchen die Karten recht viel Speicherplatz.

Wikiloc Navigation Outdoor GPS

Prima Navi für Outdoor-Enthusiasten: Mit Wikiloc Navigation Outdoor GPS finden Sie sich beim Wandern oder Radfahren zurecht und können Wege mitsamt Fotos protokollieren.

Wer seine Freizeit gerne im Freien verbringt, der weiß: In der Natur gibt es viel Schönes zu sehen und Spannendes zu entdecken. Mit dem Gratis-Navigator Wikiloc Navigation Outdoor GPS können Sie Ihre Routen und Abenteuer unterm Himmelszelt bei rund 45 verschiedenen Outdoor-Aktivitäten komfortabel protokollieren. Ob Laufen, Wandern, Radfahren oder Touren mit dem Kajak – die App zeichnet zurückgelegte Strecken auf und erlaubt es, solche Trails mit eigenen Fotos zu bestücken.

Die so entstandenen Touren dürfen Sie dann in Ihr Wikiloc-Konto hochladen und dauerhaft abspeichern. Von dort aus können auch Freunde die zurückgelegten Wege nachverfolgen, Eindrücke anhand der Bilder nachvollziehen und am besten dabei möglichst neidisch werden. Auch eine Verknüpfung zu Google Earth und Youtube ist vorhanden, sodass sich Trails auch über diese Medien erkunden lassen.

Die Community hilft

Wer selbst nicht genau weiß, wo es im Umland am schönsten ist, der kann auch auf die Routen und Erfahrungen anderer Nutzer zugreifen. So finden Sie beispielsweise im Urlaub schöne Pfade und lohnende Ausflüge und erkennen anhand der Nutzerkommentare, ob eine Route für Sie geeignet ist oder ob Sie sich lieber eine andere aussuchen sollten. Und das Beste: Die Routenplanung klappt mit der App weltweit.

Fazit

Ein solider Outdoor-Navigator mit Routenprotokollen und Anschluss an eine gleichgesinnte Nutzergemeinde.

Windy Maps

Mit kostenlosen Open-Street-Maps-Offlinekarten inklusive Wanderwegen, Radstrecken und sogar Skipisten lotst Sie Windy Maps auch fernab der Zivilisation ans Ziel.

Mit der App Windy Maps finden Sie dank Offlinekarten auch ohne Netzverbindung den rechten Weg – das klappt mit den hier verwendeten Open Street Maps (OSM) auch weltweit. Weil die OSM-Datenbank fortwährend erweitert wird, nimmt auch der Detailgrad der Karten immer weiter zu: Nutzer finden hier Touren fürs Rad, touristische Wanderwege und sogar Pisten fürs Ski- und Snowboardfahren. Die englischsprachige App kommt mit Sprachausgabe, gibt Reisetipps für die unmittelbare Umgebung ihrer Nutzer und führt auch Autofahrer sicher und ohne Umstände ans Ziel.

Besonders nutzerfreundlich

Die Offlinekarten von OSM verfügen sogar über Höhenprofile, was vor allem Wanderern gefallen dürfte. Distanzen lassen sich besonders bequem direkt auf den Karten mit Zwei-Finger-Gesten abmessen, und für viele Sonderziele werden neben den üblichen Kontaktinfos etwa auch die Öffnungszeiten angezeigt. So vermeiden Sie, dass Sie bei Ihrer Sightseeingtour vor verschlossenen Türen stehen. Für mehr Abwechslung lassen sich Zwischenziele bei der Navigation setzen, und eine Zoomfunktion haben die Entwickler am rechten Bildschirmrand besonders elegant implementiert: Die arbeitet flott und stufenlose via Wischgeste.

Fazit

Dieser Offline-Navigator auf Basis der Open Street Maps überzeugt mit flottem Arbeitstempo, einer umfangreichen Datenbank und rascher Routenerstellung. Auch die Bedienung hat uns sehr gefallen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2069592