723676

Ordnung durch multifunktionale Icons

Anforderung

Zeitaufwand

Ein aufgeräumter Windows-Desktop ist eine Voraussetzung für flottes Arbeiten. Lesen Sie, wie Sie mit multifunktionalen Icons Ordnung schaffenDas Prinzip, einem Icon mehrere Funktionen zuzuweisen, läßt sich auf unterschiedlichste Weise verwirklichen. Wir erläutern es anhand eines konkreten Beispiels, das Sie natürlich beliebig variieren können. Unser Desktop-Icon soll folgende Funktionen erfüllen:1. Nach einem Doppelklick öffnet sich Ihr wichtigster Arbeitsordner.2. Beim Ziehen des Icons auf einen Editor (Word, Notepad) öffnet sich Ihre aktuelle Notizendatei.3. Beim Drag & Drop auf das Icon startet Ihr Mail-Programm.4. Ein Rechtsklick bietet eine weitere Auswahl von "Aktuell"-Aktionen.

Als Ausgangsbasis nehmen wir die Sendto-Erweiterung der Powertoys, "Senden an E-Mail-Empfänger" (unter http://www.microsoft.com/windows/downloads/default.asp). Die Datei "E-Mail-Empfänger.MAPIMail", die sich nach der Installation des Powertoys im Verzeichnis "Sendto" befindet, kopieren Sie zusätzlich auf den Desktop. Diese Basisdatei ist nicht zwingend erforderlich. Aber sie erspart Ihnen, einen völlig neuen Dateityp einzurichten, und bietet bereits eine sinnvolle Funktion. Außerdem kommt der Dateityp nur ein einziges Mal auf Ihrem Rechner vor, seine Funktionen sind deshalb ideal erweiterbar. Benennen Sie nun die Desktop-Datei "E-Mail-Empfänger" um in "Aktuell". Jetzt besitzt das Icon bereits zwei Funktionen: die des E-Mail-Powertoys, sobald Sie eine Datei darauf ziehen, ferner die einer Notizendatei, sobald Sie das Icon auf einen Editor ziehen. Da sich "MAPIMail" allein durch die Erweiterung definiert, können Sie die Datei mit beliebigem Text füllen.Der Rest ist Registry-Arbeit. Mit Regedit suchen Sie zunächst denMapimail-Schlüssel "Hkey_Classes_Root\Clsid\\{9e56be60-C50f-11cf-9a2c-00a0c90a90ce\}". Nach einem Rechtsklick darauf legen Sie mit "Neu, Schlüssel" den Eintrag "Shell" an. Darunter definieren Sie den nächsten Unterschlüssel "Open", wiederum darunter "Command". Dann klicken Sie rechts im Wertefenster doppelt auf "Standard" und geben dort etwa "Explorer C:\Aktuell" ein. Damit hat das Icon seine dritte Funktion erhalten: Auf einen Doppelklick hin öffnet sich dieser Standardordner.Durch weitere Registry-Einträge nach dem gleichen Muster erhält das Icon zusätzliche und frei definierbare Kontextmenüs.

PC-WELT Marktplatz

723676