178652

Schneller auf USB-Laufwerke zugreifen

09.03.2011 | 08:59 Uhr | Christian Löbering

Sobald Sie eine DVD einlegen oder einen USB-Stick anstecken, legt Desktop Media automatisch eine Verknüpfung dazu auf der Windows-Oberfläche an.
Vergrößern Sobald Sie eine DVD einlegen oder einen USB-Stick anstecken, legt Desktop Media automatisch eine Verknüpfung dazu auf der Windows-Oberfläche an.
© 2014

Wenn Sie einen USB-Stick anstecken oder eine DVD einlegen, öffnet sich standardmäßig das Fenster „Automatische Wiedergabe“. In ihm können Sie auswählen, was Sie mit dem Wechseldatenträger machen wollen. Um erneut auf das Laufwerk zuzugreifen, gehen Sie dann über „Start Arbeitsplatz [Laufwerk]“ (Windows XP) oder das Windows-Symbol und „Computer [Laufwerk]“.

Sie können aber mit dem englischsprachigen Programm Desktop Media dafür sorgen, dass beim Anstecken eines USB-Sticks oder beim Einlegen einer DVD automatisch eine Verknüpfung auf der Windows-Oberfläche angezeigt wird. Wenn Sie den Stick abmelden oder die DVD herausnehmen, verschwindet die Verknüpfung automatisch wieder. Beim Apple-Betriebssystem Mac-OS gehört das zu den Standardfunktionen.

Laufwerksverknüpfungen nutzen: Installieren Sie Desktop Media. Es funktioniert bei 32- wie auch 64-Bit-Windows-Versionen. Im Installationsfenster „Select Additional Tasks“ setzen Sie einen Haken vor „Start with Windows“ und fahren fort. Lassen Sie im letzten Fenster des Assistenten den Haken vor „Launch Desktop Media“ gesetzt. Dann startet das Programm nach der Installation.

Standardmäßig werden nur Verknüpfungen für DVD- und USB-Laufwerke angelegt. Um die Einstellungen zu ändern, klicken Sie auf „Start“ (XP) oder das Windows-Symbol und wählen „Alle Programme Desktop Media Desktop Media“. Wenn Sie im Konfigurationsfenster einen Haken bei „Remote“ setzen, dann legt Desktop Media auch Verknüpfungen zu Netzwerklaufwerken an.

PC-WELT Marktplatz

178652