51318

Optische Laufwerke

17.03.2008 | 09:13 Uhr |

Ein DVD-Brenner gehört heute in jeden PC. Selbst schnelle Exemplare kosten nur noch wenig – egal ob mit SATA- oder IDE-Anschluss.

Als Spar-Tipp empfehlen wir Ihnen einen einzelnen DVD-Brenner. Selbst ohne zweites Laufwerk können Sie damit DVDs und CDs per Umweg über die Festplatte kopieren, auch wenn es etwas länger dauert.

Der brandneue und 35 Euro günstige Sony NEC Optiarc AD-7200A für IDE-Systeme oder der baugleiche Optiarc AD-7200S mit SATA-Anschluss zum gleichen Preis eignen sich dafür sehr gut. Beide brennen DVDs mit 20-facher Geschwindigkeit, selbst Dual-Layer-Rohlinge füllen sie mit 12x. Passend zum jeweiligen PC-Gehäuse gibt’s die Brenner in Beige oder Schwarz.

Für unseren Preis-Leistungs- Tipp gesellt sich zum Optiarc AD- 7200 ein DVD-Laufwerk. Damit können Sie DVDs und CDs direkt auf einen Rohling kopieren und sparen somit Zeit. Zudem haben Sie die Möglichkeit, zwei Ihrer Lieblingstitel in den Laufwerken zu lassen, sodass sie nicht bei jedem Spielstart wechseln müssen.

Einen zuverlässigen Partner für den Brenner finden Sie im Samsung SH-D162D (IDE) beziehungsweise SH-D163B (SATA). Beide lesen DVDs mit maximal 16-facher Geschwindigkeit sowie CDs mit 48x und kosten je 15 Euro, egal ob in Beige oder in Schwarz.

Für Filmbegeisterte empfehlen wir als Partner des DVD-Brenners das brandneue HD-DVD-Laufwerk SD-H802A (IDE) von Toshiba für 80 Euro. Das liest neben CDs sowie DVDs auch die neuen HDDVDs mit hochauflösendem Filmmaterial.

Der Monitor muss dann allerdings den Kopierschutzmechanismus HDCP unterstützen, zudem lohnt sich das HD-Laufwerk so richtig erst bei einer Bildschirmauflösung über 1280x1024. Ein entsprechendes Blu-ray-Laufwerk zu einem ähnlichen Preis ist derzeit noch nicht erhältlich.

Dieser Artikel stammt aus der Gamestar 02/2008

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
51318