Channel Header
248415

Optische Datenleitungen ersetzen Kupfer

28.06.2013 | 09:20 Uhr |

Derzeit verwendet Intel auf dem CPU-Die Datenleitungen aus Kupfer. Kupfer leitet Strom sehr gut, die Leitungen können also recht dünn sein, ohne die durchfließenden Elektronen zu stark zu bremsen.

Am Ende des Jahrzehnts, wenn CPUs mit Strukturen in der Größenordung von 0,035 Mikrometern hergestellt werden, reicht das aber nicht mehr. Die Leitungen wären zu dünn, der Widerstand wäre dadurch zu hoch und der Elektronentransport zu langsam; schließlich sollen die Prozessoren mit 25 bis 50 GHz arbeiten.

Der Ausweg sind optische Datenleitungen. Statt Elektronen gilt es dann, Photonen zu transportieren. Die Photonen sollen mittels Mini-Lasern hergestellt werden. Darin liegt das Problem, denn Laser sind momentan noch zu groß.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
248415