1165782

Opera Mini: Der Karacho-Konkurrent

14.11.2011 | 10:39 Uhr |

Opera Mini hängt beim Surfen so manche Konkurrenz ab – nicht zuletzt, da er auf unnötiges Datenvolumen verzichtet. Das ist jedoch nur einer seiner Vorteile. Wir zeigen Ihnen, was der Winzling aus Norwegen noch so alles leistet.

Surf-Turbo

Operas Kachel-Anordnung bietet optischen Vorgeschmack auf Webseiten
Vergrößern Operas Kachel-Anordnung bietet optischen Vorgeschmack auf Webseiten

Die Turbo-Funktion des kostenlosen Opera Mini für das iPad lädt Webseiten deutlich schneller als so manch anderer Browser. Der Geschwindigkeitsschub kommt zustande, da die Opera-Server laut Herstellerangaben bei Such- und Surf-Anfragen bis zu 90 Prozent des Datenvolumens einsparen und Opera Mini dadurch bis zur 6-fachen Surf-Geschwindigkeit erreicht. Der Hintergrund: Mobile Geräte wie das iPad oder Smartphones nutzen kaum die volle Web-Auflösung. Aufgrund der Dateneinsparung müssen Sie nicht unbedingt über eine 3D-Verbindung verfügen, um komfortable im Internet unterwegs zu sein; der langsamere EDGE-Standard genügt – wobei es davon abhängt, welche Inhalte Sie aufrufen. Tipp: Unter „Einstellungen“ (tippen Sie dazu auf das rote Opera-Symbol in der rechten unteren Ecke) können Sie weitere Einstellungen vornehmen, die die Surf-Geschwindigkeit erhöhen. Beispiel: Legen Sie weniger oder gar keinen Wert auf Bilder im Internet, empfiehlt es sich wahlweise die Bildqualität auf „Gering“ zu stellen oder auf das Laden von Bildern gänzlich zu verzichten.

Schöneres Web: Opera will Scrollleisten in Browsern abschaffen

Kachel-Browsing – das etwas andere Tab-Browsing

Anders als Safari, der auf dem iPad unter iOS 5 geöffnete Webseiten auf Wunsch als Reiter in einem Browser-Fenster zusammenfasst, stellt Opera Mini ausgewählte Inhalte wie etwa Favoriten als Kacheln dar. Dies hat den Vorteil, dass Ihnen Opera Mini auf den fingergroßen Tippfeldern bereits einen optischen Vorgeschmack auf das gibt, was sich hinter der Kachel verbirgt. Tippen Sie auf die Kachelübersichtsfunktion neben dem roten Opera-Symbol, können Sie zwischen der Gesamtübersicht und einzeln aufgerufenen Webseiten bequem per Wischen hin- und herwechseln. Hinweis: Möchten Sie eine Webseite aus der Kachelübersicht löschen, dann müssen Sie das entsprechende Feld rund zwei bis drei Sekunden gedrückt halten – etwas länger als Sie es von anderen Apps gewohnt sein könnten. Anschließend erscheint das Dialogfenster mit den Optionen „Löschen“ und „Bearbeiten“.
 
Preis: kostenloser Download
Systemvoraussetzungen: iOS 3.0 oder neuer

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1165782