2651131

Online-Kochkurse: Was taugt der Kochspaß per Videostream?

07.04.2022 | 14:30 Uhr |

Sie heißen Meisterklasse, 7-Hauben oder Vegan-Masterclass: Online-Bezahlkochkurse erobern den PC und das Handy. Als Aushängeschilder dienen Star-Küchenchefs, Fleischpäpste und Back-Profis von Lutz Geißler über Lucki Maurer bis Harald Wohlfahrt. Lohnt sich das Mitkochen wirklich?

„Online kochen lernen von den Besten“ – der Werbeslogan von Video-Kochkursmarktführer 7-Hauben verspricht Kulinarik per Mausklick. Schließlich kann Leckeres aus der eigenen Küche ganz einfach sein, wenn man nur die richtige Kochanleitung als Webvideo zur Hand hat. Ob Sie sich und Ihre Liebsten mit einem Drei-Gänge-Menü verwöhnen oder etwas Einfaches, aber dennoch schmackhaftes gönnen, bleibt Ihnen überlassen. Nebenbei erfahren Sie Wissenswertes zum Thema Küchenausstattung, Warenkunde und Garmethoden. Küchenspezifisches Vorwissen ist nicht erforderlich, kann aber bei der späteren Umsetzung hilfreich sein.

Mit leckeren Rezepten zum Selberkochen wollen Online-Kochschulen Ihre Fähigkeiten am Herd verbessern, gegen Bezahlung versteht sich. Grillweltmeister Thomas Heinzle zeigt für 49,90 bei 7-Hauben Hühnchen-Lollipops mit Crunch, Lachssteak auf Avocadotatar und Rote Bete vom Rost mit Frischkäse. Nebenbei referiert er übers Zeitmanagement beim Grillen und Erste Hilfe im Falle eines Fettbrands. 59,90 Euro zahlen Sie für den Sous-Vide-Lehrgang mit Cornelius Speinle, der für 39,90 on-top Tipps zum appetitlichen Anrichten von Speisen auf Porzellan, Steingut und Holz gibt. Der Videokochspaß ist nicht gerade ein Schnäppchen. 

Fortgeschrittene Kochtechniken beim Dim-Sum-Dämpfen von 7-Hauben mit Urgestein Johann Lafer.
Vergrößern Fortgeschrittene Kochtechniken beim Dim-Sum-Dämpfen von 7-Hauben mit Urgestein Johann Lafer.

Live-Kochkurs oder Videokonserve?

Virtual Cooking gibt es in zwei Varianten: Live-Kochseminare und Video-on-Demand-Kochkurse. 

Live-Kochkurse sind das Gegenstück zum Reallife-Kochkurs. Sie finden an einem festgelegten Tag zur fixen Uhrzeit statt. Auf der Website des Anbieters buchen Sie die Kochshow zum Wunschtermin, an dem Sie auch online gehen müssen, anderenfalls verfällt Ihr Online-Ticket. Live-Streams haben Eventcharakter und wirken authentisch. Allerdings kann während der Vorführung auch mal was danebengehen. Oder der Präsentator verzettelt sich beim Sprechen oder vergisst etwas. Beispiele für showbasierte Kochkurse sind One Chefs , Miomente und die Kochschule von Julian Kutos .

Kochen als Online-Event: Auf der Seite von Julian Kutos buchen Sie Ihren Kochkurs zum festen Termin.
Vergrößern Kochen als Online-Event: Auf der Seite von Julian Kutos buchen Sie Ihren Kochkurs zum festen Termin.

Flexibler sind Sie Kochkursen in Form von Schulungsvideos. Damit erweitern Sie Ihre Kochkenntnisse über Videoeinheiten, die Sie zeitlich unabhängig streamen. Sie können kochen, wann, wo und mit wem Sie mögen. 

Ein Kurs besteht aus einem Intro-Video und mehreren Videokapiteln mit Rezepten, die im Stil einer TV-Show zubereitet werden. Längere Garzeiten etwa bei Schmorgerichten und Kuchen werden übersprungen, der Rest durchaus realistisch wiedergegeben. Nachkochen ist – die richtigen Zutaten, Töpfe und Gerätschaften vorausgesetzt, kein Problem. Sie können im Video springen und Inhalte wiederholen, so oft Sie mögen.

Einmalzahlung oder Abonnement?

Die Preise für einen Webkochkurs belaufen sich auf 30 bis 70 Euro pro Angebot. 

  • Wägen Sie anhand von Kurzbeschreibung, Vorschauvideos und übrigen Infos ab, ob der geforderte Betrag für Sie in Ordnung geht.

  • Schauen Sie ins Kleingedruckte: Wie lange habe Sie Zugriff auf das Videomaterial?

  • Neben Einzelkäufen sind bei manchen Anbietern monatliche oder jährliche Flatrate-Abos möglich. Innerhalb der Laufzeit haben Sie unbegrenzt Zugriff auf alle bereits Veröffentlichen und neuen Kurse.

  • Vorsicht Falle: Abonnements verlängern sich in der Regel automatisch. Kündigen Sie also rechtzeitig, wenn Sie alles gesehen oder keine Lust mehr am Online-Kochkurs haben.

Lassen Sie sich generell nicht zum Kauf nötigen. Der Anbieter 7-Hauben setzt Interessenten mit einem nervigen Rabatt-Timer unter Druck: Auf der Website und in sozialen Netzwerken bewirbt das Unternehmen 20, 25 oder 30 Prozent Nachlass auf den Jahresabopreis und suggeriert ein baldiges Ende der Rabattaktion. Doch den offiziellen Jahresbetrag zahlen Sie dank ständig neuer Rabatte praktisch nie.

Reicht nicht auch ein Kochkurs auf Youtube?

Haben Sie Ihre Leidenschaft fürs Kochen entdeckt, ist Youtube eine sehr gute Quelle für Online-Tutorials und Rezeptideen. Hier greifen Sie kostenlos auf Tausende Koch-, Grill- und Backvideos zu. Geben Sie ein beliebiges Stichwort ein, zum Beispiel „Königsberger Klopse“ – schon landen Sie inmitten mehrerer duzend Videorezepte zum Klassiker der deutschen Hausmannskost. Die Videos zu den Hackfleischbällchen in heller Kapernsoße sind entweder TV-Zweitverwertungen, werden professionell für Youtube produziert oder stammen von Hobbyköchen. Bei Letzteren hapert es häufig an der Video- und Tonqualität – und eine Gelinggarantie dürfen Sie nicht erwarten. Oder die Videos sind wie beim beliebten Youtube-Kanal „Sallys Welt“ voll von Werbung für eigene Produkte oder die von zahlenden Werbepartnern.

Unterschied zu den Angeboten der Kochkursplattformen wie 7-Hauben oder Masterclass: Meist sind es keine in sich geschlossenen Videokochbücher mit mehreren Kapiteln, sondern Einzelrezepte.

Königsberger Klopse selbst machen: Youtube-Videos zeigen, wie Hackfleisch, Eier, Zwiebeln, Sardellenfilets und Kapern zum Hausmannskost-Klassiker werden.
Vergrößern Königsberger Klopse selbst machen: Youtube-Videos zeigen, wie Hackfleisch, Eier, Zwiebeln, Sardellenfilets und Kapern zum Hausmannskost-Klassiker werden.

Welche Kochkursanbieter sind empfehlenswert?

Von mediterran-italienisch über orientalisch bis traditionell deutschen Gerichten oder Genüssen vom Grill – die Auswahl ist riesig. Hier einige Anbieter, die uns aufgefallen sind:

7-Hauben: Dickes Kochkursangebot

7-Hauben ist einer der Kochkursanbieter mit dem größten Portfolio. Pizza-Basics und Pasta-Essentials sind gut gemachte Einstiegsworkshops, Ali Güngörmüs zeigt moderne türkische Küche. Tel-Aviv-Streetfood mit Haya Molcho und Wirtshausküche mit Andreas Döllerer haben das Zeug, den Zuschauer mitzureißen. Die Soßenkursen von Jens Rittmeyer und der inhaltlich gelungene Rinderfilet-Total-Kurs von Georg Essig wirken dagegen dröge. 

Die Bild- und Tonqualität bei 7-Hauben ist einwandfrei. Gewöhnungsbedürftig: Die Vorkocher verzichten auf genaue Gramm- und Literangaben. Die entsprechenden Infos finden Sie im Rezeptheft oder ausführlicher kommentiert in der Nachkochbroschüre. Beides können und sollten Sie kostenlos herunterladen, denn ohne geht es nicht.

7-Hauben ist eine gute Wahl, wenn Sie über den klassischen Rezepttellerrand hinausblicken möchten. Beim Küchenmesserseminar geht es um scharfe Klingen nebst Schneidetechniken und das Bierbrauseminar mit Marlene Speck hat uns gut unterhalten.

Meisterklasse: Harald Wohlfahrt im Duo mit Thomas Anders

Kochen, Backen, Wein und Cocktails in „Kursen von hochqualifizierten Meisterköchen“ verspricht die Meisterklasse-Website . Am Start ist Deutschlands Küchenguru Nummer 1 Harald Wohlfahrt, mal solo, mal zusammen mit dem Sänger Thomas Anders. Wohlfahrt Basiskurs mit 19 Rezepte besteht aus 25 sehr gut produzierten Clips und einem 92-seitigen Begleitbuch im PDF-Format. Dafür werden 89 Euro fällig. Lob verdienen die ausführlichen Kapitelbeschreibungen. Wer sich die Zeit nimmt, die Texte durchzusehen, kann abschätzen, wie gut der Kurs zu den persönlichen Vorlieben passt.

Roland Trettl schult Sie bei Meisterklasse in Sachen italienischer Heimatküche, Asia-Profi The Duc Ngo führt ins Sushi-Rollen ein und bei Ludwig Maurer geht es um Fleischstücke vom Grill. Weitere Kurse stammen vom Back- und Brotexperten Peter Kapp und Konditorenweltmeisterin Andrea Schirmaier-Huber. Weitere Namedropper wie Heiko Antoniewicz und Wolfgang Otto stehen auf der Ankündigungsliste. 

Was uns bei Meisterklasse fehlt, ist der Zugriff auf sämtliche Kurse zum Pauschaltarif.

Vegan-Masterclass: Platzhirsch der pflanzlichen Küche

Mit einem Bestand von um die 750-Videolektionen ist Vegan-Masterclass nach eigenem Bekunden Europas größte Online-Kochschule für veganes Kochen. 25 Euro im Monat oder 199 Euro pro Jahr muss Ihnen der Zugriff auf die Videobibliothek wert sein. Die Ausrichtung auf rein pflanzliche Ernährung ist Alleinstellungsmerkmal des Anbieters. Auch Allergie- und Ökoaspekte spielen eine Rolle, etwa bei den Kursen Gluten-Free-Masterclass, Zero-Waste-Resteküche und der 30-Tage-Fitness-Challenge.

Einige Videoworkshops sind, um den Vergleich mit einem Kochbuch zu ziehen, dicke Wälzer: Die Fitness-Masterclass mit Nico Broegger und Sebastian Copien hat eine Spieldauer von 10 Stunden, die Fermentations-Clips von Boris Lauser kommen auf 8:36 Stunden. Auch der Umfang der Begleithefte kann sich sehen lassen: Bei Home-Patisserie umfasst es 172 Seiten, bei der Nutrition-Masterclass mit Niko Rittenau und Sebastian Copien sogar 413 Seiten.

Fermentierte Lebensmittel gelten als gesunder Kochtrend und sind Thema eines der Videokochkurse von Vegan-Masterclass.
Vergrößern Fermentierte Lebensmittel gelten als gesunder Kochtrend und sind Thema eines der Videokochkurse von Vegan-Masterclass.

Meet Your Master: E-Learning-Allerlei

Auf der Online-Lernplattform Meet your Master geben Erfolgsmenschen wie Filmproduzent Nico Hoffmann, TV-Wissenschaftler Harald Lesch und Bergsteiger Reinhold Messner ihr Wissen preis. Auch Küchenurgestein Alfons Schuhbeck ist mit einem aus 23 Kapiteln bestehenden Kochkurs mit 221 Minuten Spieldauer dabei. Für das Videotutorial zahlen Sie einzeln 89 Euro oder 18,50 im Monatspass-Abo, durch das Sie auch Zugriff auf die übrigen Kurse erhalten. Darunter der zum Thema Filmemachen von Til Schweiger. Inhaltlich hält der Schuhbeck-Workshop wenig Überraschungen bereit und das 17 Minuten lange Eigenwerbekapitel „Die Marke Schuhbeck“ verdient sich einen Daumen nach unten.

Der Kochkurs von Alfons Schuhbeck ist Teil der Online-Lernplattform Meet your Master.
Vergrößern Der Kochkurs von Alfons Schuhbeck ist Teil der Online-Lernplattform Meet your Master.

Brot.tv: Alles über Brot

Am Frühstückstisch, als Snack außer Haus oder klassisch als Abendessen: Brot ist ein ursprüngliches Grundnahrungsmittel und zugleich eine Köstlichkeit. Um traditionell aus Mehl, Salz, Wasser und Sauerteig als Backtriebmittel hergestellte Teige geht es bei Brot.tv . Erst einen Kurs hat der Anbieter im Programm: „Masterclass Roggensauerteig“ mit einer Spieldauer von knapp vier Stunden zum Preis von rund 69,95 Euro. Besonderheit: Das Brotseminar wird nicht gestreamt, sondern in Form von Videos mit einer Gesamtgröße von 8 GB zum Download und Offline-Gucken angeboten.

Gibt es Web-Kochschulen auch kostenlos und ohne Abo?

Ja. Neben Youtube sind die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen TV-Sender eine Quelle für Kochlernclips. Beispiel NDR: Der Nordsender bietet auf der Seite „ Kochen lernen leicht gemacht – die Online-Videokochschule “ eine kulinarische Videosammlung an. 

Die Ernährungswebsite Eat Smarter bündelt den Zugriff auf eine bunte Mischung an Videorezepten in einem Online-Kochkurs .

Der Gewürzdealer Just Spices schneiden sich zu Marketingzwecken ein Stück vom Internet-Kochworkshopkuchen ab. Unter dem Motto „In 30 Tagen vom Kochanfänger zum Selfmade-Koch“ gibt es 30 Koch-Academy-Videotutorials zu je zehn Minuten Länge. Voraussetzung ist eine kostenlose Newsletter-Registrierung.

PC-WELT Marktplatz

2651131