252333

Offene Systeme - geschlossene Systeme

Modelle für das Filesharing:

Offene Systeme

In offenen Systemen wie Napster und Gnutella ist der Austausch mit beliebig vielen Nutzern möglich. Die Grenzen setzen nur die technischen Möglichkeiten des Systems. Je mehr Nutzer teilnehmen, desto höher ist die Auswahl der zu tauschenden Dateien.

Geschlossene Systeme

Geschlossene Systeme begrenzen den Austausch auf eine bestimmte Nutzergruppe. Der Austausch von Dateien ist nur mit bekannten Personen möglich. Man muss mit Ihnen in Kontakt treten und sich darüber einigen, dass zukünftig über das geschlossene System kommuniziert wird.

Der Vorteil des geschlossenen Systems liegt besonders darin, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Probleme mit den Urheberrechten geben wird, selbst wenn urheberrechtlich geschütztes Material wie Musik, Videos, Bilder getauscht wird.

Die Rechtssprechung geht davon aus, dass Kopien für den privaten Gebrauch nicht gegen das Urheberrecht verstoßen. Es war und ist nicht strafbar, Musik für den eigenen Gebrauch auf eine Musikkassette oder CD zu kopieren und diese beliebig oft anzuhören.

Auch der Tausch von Musik mit Freunden und Bekannten gehört noch in den privaten Bereich. Da jeder einzelnen Person nur eine begrenzte Anzahl Musik-CDs , -Kassetten, Videofilme und Ähnliches zur Verfügung stehen, kann dieser Umgang mit urheberrechtlich geschütztem Material toleriert werden.

Genau dieses Prinzip der eingeschränkten Tauschmöglichkeit wird in geschlossenen Systemen verwendet. Hierzu gehören Aimster, BadBlue, Globedrive.

PC-WELT Marktplatz

252333