592454

Nvidia High-End: GTX 460 alias Fermi

05.10.2010 | 15:06 Uhr |

Nvidia Geforce GTX 480M  
Nvidias schnellste mobile Single-Chip Grafikkarte basiert auf dem "Fermi"-Chip (GF100). Zusammen mit 2 GB GDDR5 benötigt die GPU sehr viel Energie (100 Watt TDP), weshalb nur große DTR-Notebooks in Frage kommen. Der Fermi-Chip ist eine komplette Neuentwicklung von Nvidia. Er besitzt dreimal so viele Transistoren wie eine HD 5870 (1,04 Milliarden).
 
Starke Tessellation-Einheiten sorgen für eine Grafikleistung, die zirka 10 Prozent über einer AMD Mobility Radeon HD 5870 liegt. Speziell DirectX-11-Games (Metro, Dirt 2) fallen in Full-HD-Auflösungen und höchsten Details besser aus. Battlefield: Bad Company 2 läuft in dieser Einstellung mit 38 FPS, das AMD Gegenstück liegt bei 32 FPS.
 
Die GTX 480M gibt es vorerst nur bei BTO-Anbietern wie Deviltech oder mySN. Die Spiele-Boliden der Mainstream-Hersteller wie Asus, Acer oder MSI werden auf der GTX 460 basieren.
 
Nvidia Geforce GTX 460M  
Die GPU basiert auf dem GF106 Kern, einem Ableger der Fermi-Architektur. Alle 192 Shader sind freigeschaltet, die GPU rechnet im Kern mit 675 MHz und im Speicher mit 1250 MHz. Die GPU ist standardmäßig mit GDDR5-Speicher ausgerüstet. Sie wird in 40 Nanometer gefertigt und hat einen TDP von zirka 72 Watt. Im 3D-Mark 06 liegt die GTX 460M oberhalb einer HD 5850 mit GDDR5 (12520 versus 11500 Punkte).
 
Aktuelle Games kann die GTX 460M in fast allen Fällen mit hohen Details wiedergeben (Mafia 2, StarCraft 2, Battlefield: Bad Company 2). Full-HD-Auflösungen sind zum Teil flüssig möglich (Modern Warfare 2, Colin McRae: DIRT 2, Mafia 2, StarCraft 2). 
  Nvidia Geforce GTS 360M  
Die DirectX-10.1-GPU basiert auf dem GT215-Kern und kann mit DDR3, GDDR3 oder GDDR5 ausgerüstet sein. Der verwendeten Speichertyp beeinflusst die Performance: GDDR5 taktet mit 2000 MHz, DDR3 nur mit 790 MHz. Der 3D-Mark-06-Score liegt bei 9800 Punkten – das liegt genau zwischen HD 5850 DDR3 (9200) und HD 5870 GDDR5 (12800).
 
Mit der GTS 360M lässt es sich gut spielen, sofern man höchste Auflösungen wie Full HD außen vor lässt. Battlefield: Bad Company 2, Risen oder Need for Speed Shift laufen mit über 30 FPS in hohen Einstellungen. Weniger anspruchsvolle Titel wie CoD Modern Warfare 2 vertragen auch Full HD.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

PC-WELT Marktplatz

592454