2237

Nutzen Sie Googlemail als Online-Speicher

25.09.2010 | 06:37 Uhr | Benjamin Schischka

Als Googlemail sein Debut feierte, war es vor allem wegen seinem großzügigen Webspace-Angebot in aller Munde. Damals noch bei einem Gigabyte dürfen Nutzer jetzt auf knapp 7,5 Gigabyte zugreifen und damit arbeiten. Dabei nutzen die meisten User längst nicht den gesamten Speicher. Selbst über 10.000 Nachrichten im Posteingang belegen nur knapp ein Drittel der Kapazität. Was soll man also mit dem restlichen Speicher anfangen?

Gspace
Vergrößern Gspace
© 2014

Die einfachste Lösung: Nutzen Sie ihn für Online-Datenauslagerung. Schicken Sie wichtige Daten per Mail an sich selbst, um von überall auf der Welt Zugriff darauf zu haben. Achten Sie beim Verschicken jedoch auf die maximale Gesamtgröße einer E-Mail. Die darf bei Googlemail bis zu 25 Megabyte groß sein.

Wer den Firefox-Browser zum Surfen benutzt, kann zur Online-Datensicherung auch das Addon “ Gspace ” benutzen. Installieren Sie das kostenlose Addon im Firefox-Browser und wählen Sie “Tools, Gspace”, um Dateien von Ihrer Festplatte zum Googlemail-Speicher zu transferieren. Einmal übertragen erscheinen die Daten zunächst als E-Mail-Nachrichten. Zwar kann Gspace nur Dateien von maximal 19 Megabyte Größe transferieren, dafür funktioniert die Übertragung deutlich schneller als auf manuellem Wege.

PC-WELT Marktplatz

2237