Channel Header
251831

Nur ein bidirektionaler Drucker-Treiber

FRAGE: Sie haben den Treiber Ihres Druckers mehrmals installiert, um komfortabel zwischen verschiedenen Druckereinstellungen wechseln zu können. Nun moniert ein Druckertreiber, dass seine bidirektionale Kommunikation gestört ist. Was ist schief gelaufen?

ANTWORT: Jeder der installierten Druckertreiber will die Schnittstelle LPT1 bidirektional nutzen. Der erste ist dabei erfolgreich, wenn es aber auch der zweite versucht, kommt es zur Kollision.

Die Lösung in der Übersicht (eine detaillierte Beschreibung der Schritt finden Sie weiter unten):

Stellen Sie die nicht-aktiven Treiber auf "File" um. Damit schicken Sie die eingehenden Druckjobs nicht an den Drucker weiter, sondern leiten sie jeweils in eine Datei auf Festplatte um - die Daten gehen also nicht über die parallele Schnittstelle.

Diese Umstellung nehmen Sie im Menü "Arbeitsplatz, Drucker" vor, indem Sie einen nicht benötigten Druckertreiber mit der rechten Maustaste anklicken und "Eigenschaften" wählen.

Stellen Sie in der Registerkarte "Details" das Drop-Down-Menü "Anschluss für die Druckausgabe" auf "File" um, und bestätigen Sie mit "OK".

Wollen Sie einen Druckertreiber wieder aktivieren, setzen Sie ihn statt auf "File" auf "LPT 1" - so wird der Druckjob nicht mehr zur Festplatte, sondern wieder über die parallele Schnittstelle zum Drucker geschickt.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
251831