Dass Sie Online sind erkennen Sie auch an der Taskleiste. Dort befindet sich ein kleines Symbol mit zwei Rechnern, deren Monitore blinken. Klicken Sie einmal darauf, um folgenden Bildschirm zu erhalten.

Was ist das? Dort steht "Verbindung mit 64.000 bps"?

Keine Angst - Sie sind trotzdem per DSL verbunden und nicht mit einfacher ISDN-Geschwindigkeit! Die Anzeige ist falsch und hängt mit den von der T-Online-Software verwendeten DSL-Treiber zusammen.

Die Stunde der Wahrheit kommt, wenn Sie DSL wirklich brauchen: Wenn Sie etwas herumsurfen oder etwas herunterladen, dann erkennen Sie sofort, dass Sie mit einer viel schnelleren Geschwindigkeit als 64.000 bps verbunden sind.

Die richtige Anzeige sehen Sie beispielsweise, wenn Sie statt der T-Online-Software die Freeware Winpoet benutzen, um per T-DSL zu surfen. Einen gültigen T-Online-Anschluss benötigen Sie natürlich trotzdem. WinPoet erlaubt es Ihnen, über das Windows-DFÜ-Netzwerk die Online-Verbindung aufzubauen, wie Sie es schon von ISDN oder dem analogen Modem her kennen.

PC-WELT Marktplatz

252057