Channel Header
5128

Noch mehr Hürden

26.01.2004 | 14:02 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Eddy Cue von Apples iTunes wollte ebenfalls noch keinen genauen Starttermin nennen, kündigte aber an, dass es noch in diesem Jahr geschehen werde. "Verschiedene Preise in verschiedenen Ländern und verschiedene Veröffentlichungstermine. Es gibt noch einige Hindernisse. Sie sind aber nicht unüberwindbar", sagte Cue auf der Midem.

Chris Gorog von Roxios Napster äußerte sich ähnlich, kündigte aber ebenfalls an, dass Napster noch in diesem Jahr in Europa verfügbar sein werde. Ziel sei es, genauso wie in den USA, auch in Europa mit rund 500.000 Titeln an den Start zu gehen. Hauptproblem derzeit sei es, die Rechte für das Anbieten der Musik-Downloads zu erhalten. Dazu müssten Vereinbarungen mit jeder Plattenfirma in jedem europäischen Land getroffen werden.

Weitere Probleme bestünden auch mit der Bezahlung der Titel. Für alle europäischen Länder müssten verschiedene Modelle gefunden werden, die es den Musikliebhabern ermöglichen, die Titel bezahlen zu können. So sei beispielsweise die Zahlung mit der "Carte Bleu" in Frankreich sehr beliebt, aber nur französische Banken unterstützen sie auch. OD2, eine Firma, die sich bereits seit einiger Zeit mit Online-Musikdownloads in Europa beschäftigt und deren Miteigentümer Peter Gabriel ist, berücksichtigt insgesamt sechs Preissysteme und 13 Bezahl-Mechanismen.

Napster stellt Weichen für Europa-Start (PC-WELT Online, 19.01.2004)

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
5128