2419

Neues Skype-Konto erstellen

30.08.2010 | 10:35 Uhr | Arne Arnold

Bei Ihrer Anmeldung legen Sie auch eine Kennung an, mit der Sie in Skype sichtbar und erreichbar sind. Es empfiehlt sich, einen möglichst eindeutigen Kurznamen zu wählen.
Vergrößern Bei Ihrer Anmeldung legen Sie auch eine Kennung an, mit der Sie in Skype sichtbar und erreichbar sind. Es empfiehlt sich, einen möglichst eindeutigen Kurznamen zu wählen.
© 2014

2. Installation: Das müssen Sie beim Setup beachten
Installieren Sie Skype mit Administratorrechten. Wenn Sie nur mit einfachen Benutzerrechten in Windows angemeldet sind, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Installationsdatei und wählen „Ausführen als“ (Windows XP) oder „Als Administrator ausführen“ (Vista). Ein Assistent führt Sie durch den Vorgang. Im ersten Installationsfenster klicken Sie auf „Optionen“ unten links. Hier legen Sie die Grundeinstellungen fest, etwa, ob Skype gleich beim PC-Start geladen werden soll. Für den Anfang sind die Standardeinstellung in Ordnung, und Sie müssen sich nicht um die Optionen kümmern. Im zweiten Fenster wird Ihnen in der Regel die Google-Toolbar angeboten. Diese benötigen Sie für Skype nicht. Wenn Sie kein Fan von Browser-Toolbars sind, entfernen Sie das Häkchen bei „Installation der kostenlosen Google Toolbar“. Danach ist Skype auf Ihrer Festplatte installiert.

3. Anmelden: Starten Sie Skype, und legen Sie ein Konto an
Beim ersten Programmstart schlägt unter Umständen die Windows-Firewall Alarm und blockiert Skype. Erlauben Sie der Software den Internet-Zugang, indem Sie auf „Nicht mehr blocken“ klicken. Dasselbe trifft für die Meldung einer anderen Desktop-Firewall zu, etwa Zone Alarm.
Sie benötigen nun erst einmal ein Skype-Konto. Das geht über den Anmeldeassistent. Nach der Registrierung erscheint der Willkommensbildschirm. Hier können Sie mehr über die einzelnen Funktionen erfahren, das Headset einrichten, andere Skype-Nutzer finden oder auch direkt loslegen.

PC-WELT Marktplatz

2419