180790

Neuerungen bei der Tabellenkalkulation Calc

28.06.2010 | 09:12 Uhr |

Der neue Diagrammtyp "Blasendiagramme" in Calc ermöglicht es, drei Werte in Beziehung zu setzen.
Vergrößern Der neue Diagrammtyp "Blasendiagramme" in Calc ermöglicht es, drei Werte in Beziehung zu setzen.
© 2014

5. Calc: Tabellenkalkulation mit neuem Diagrammtyp
Das Diagramm-Modul von OpenOffice.org beherrscht jetzt auch ein so genanntes "Blasendiagramm". Damit lassen sich drei Wertereihen grafisch in Beziehung setzen. X- und Y-Achse spiegeln dabei Trends wie in einem Liniendiagramm wieder, die Größe der Kreise repräsentiert einen dritten Wert. Das Diagramm-Modul können Sie in allen Teilen des Büropakets verwenden. PC-WELT zeigt, wie Sie es in der Tabellenkalkulation Calc einsetzen.
Schritt 1: Legen Sie eine Tabelle an, beispielsweise mit einer Spalte für die Anzahl der Mitarbeiter, einer für den Gewinn in Euro und einer Spalte für den Marktanteil. Markieren Sie mit der Maus den Tabellenbereich, der als Basis für das Diagramm gelten soll (im Beispiel A1 bis C4). Klicken Sie im "Einfügen"-Menü auf "Diagramm". Danach öffnet sich das Fenster "Diagramm-Assistent".
Schritt 2: Als Diagrammtyp wählen Sie "Blasen" aus und klicken auf "Weiter". Kontrollieren Sie den Datenbereich (im Beispiel "$Tabelle1.$A$1:$C$4"), und korrigieren Sie gegebenenfalls die Werte. Klicken Sie auf "Weiter". Kontrollieren Sie die Einträge für "Datenreihen" und "Datenbereiche". Da diese sich aus dem in Schritt 3 gewählten Datenbereich ableiten, müssen Sie hier im Normalfall nichts ändern. Klicken Sie auf "Weiter".
Schritt 3: Geben Sie die gewünschten Beschriftungen wie "Titel" und "X-Achse" ein, und klicken Sie auf "Fertigstellen". Klicken Sie doppelt auf die X-Achse, und gehen Sie im folgenden Fenster auf die Registerkarte "Skalierung". Klicken Sie hinter "Minimum" auf "Automatisch", und tragen Sie hinter "Minimum" den Wert "0" ein. Damit sorgen Sie dafür, dass die X-Achse bei "0" beginnt. Da im Beispiel der niedrigste Wert "65" lautet, würde die X-Achse sonst bei "60" starten.
Schritt 4: Klicken Sie auf einen der Kreise, um die Datenreihe auszuwählen. Klicken Sie dann rechts auf die markierte Datenreihe, und wählen Sie "Datenbeschriftungen einfügen". Dadurch erscheinen die Prozentangaben oberhalb der Kreise.
Schritt 5: Sie können die Kreise mit unterschiedlichen Farben versehen. Dazu klicken Sie nacheinander auf jeden Kreis und wählen dann jeweils nach einem Rechtsklick "Datenpunkt formatieren". Auf der Registerkarte "Fläche" bestimmen Sie die gewünschte Füllfarbe.

6. Calc: Optimierten "Autofüllgriff" nutzen
OpenOffice.org erleichtert es dem Benutzer, die Daten in die Tabellenkalkulation Calc einzugeben. Die Funktion "Autofüllgriff" ergänzt fortlaufende Zahlen- oder Datumsreihen. Jetzt beherrscht der Autofüllgriff auch das Hochzählen fortlaufender Zahlen an der letzten Stelle, wie Sie es von Software-Versionsnummern kennen. Testen Sie das etwa mit "OpenOffice.org 3.2": Klicken Sie die Zelle mit dem Eintrag an, und ziehen Sie mit der Maus den Autofüllgriff einige Zellen nach unten. Das Programm ergänzt dann automatisch "OpenOffice.org 3.3", "OpenOffice.org 3.4" und "OpenOffice.org 3.5".

7. Calc: Mehrfachauswahl einrahmen
Mehr Übersicht versprechen optische Stilmittel wie Rahmen. Solche Rahmen lassen sich in der Tabellenkalkulation nun nicht mehr nur einzelnen markierten Bereichen zuweisen, sondern Sie können auch mit Mehrfachmarkierungen arbeiten. Dazu halten Sie beim Auswählen der Zellen die [Strg]-Taste gedrückt. Anschließend erzeugen Sie über das Symbol "Umrandung" in der Symbolleiste "Format" den gewünschten Rahmen für die markierten Zellen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
180790