125554

Neue Struktur ohne Eingabeaufwand

07.04.2004 | 13:35 Uhr | Hermann Apfelböck

Ein sehr häufiges Problem in Excel ist eine Anordnung der Daten, die sich später als ungünstig erweist: Was in Spalten steht, sollte in Zeilen untereinander oder umgekehrt.

Zwingend notwendig wird eine Umstellung, wenn der Datenumfang das Limit von 256 Spalten überschreitet (Zeilen gibt es 65.536). Die Abhilfe: Sie kopieren den entsprechenden Bereich, wählen eine andere Stelle oder ein neues Blatt und klicken dann auf "Bearbeiten, Inhalte einfügen".

In diesem Dialog finden Sie die Option "Transponieren". Diese macht aus einer horizontalen Datenreihe eine Spalte und umgekehrt. Wenn die Aktion bei kopierten Formeln Bezugsfehler produziert, wählen Sie im selben Dialog die Option "Werte" .

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
125554