253477

Neue Netzwerkkarte: Treiber bei der Installation auswählen

11.08.2009 | 16:43 Uhr |

Die Hardware ist jetzt komplett, nun schalten Sie zunächst einen PC ein. Im Folgenden gehen wir von Windows-XP-Rechnern aus. Bei den anderen Windows-Versionen gehen Sie analog vor, weitere Infos dazu finden Sie ganz hinten im Abschnitt "Gemischtes Netz: Ältere Windows-Versionen".

Wenn Sie eine neue Netzwerkkarte eingebaut haben, startet Windows XP automatisch den Hardware-Assistenten. Legen Sie wie gefordert die Diskette oder CD mit den Treibern für die Netzwerkkarte ein. Klicken Sie auf "Weiter". Windows XP sucht den Treiber nun auf dem Datenträger. Meist wird das Betriebssystem nicht fündig, denn es erwartet die Dateien im Stammverzeichnis des Datenträgers. Da es aber immer Treiber für mehrere Windows-Versionen gibt, sind diese in Verzeichnissen sortiert - und dort sucht Win XP nicht.

Treiber installieren: Der Hardware-Assistent von Windows XP sucht automatisch die vom Netzwerkkartenhersteller mitgelieferte Treiber. Für viele Netzwerkadapter bringt Windows passende Treiber bereits mit.

Wenn das der Fall ist, klicken Sie auf "Zurück" und wählen die Option "Software von einer Liste oder bestimmten Quelle installieren". Nach einem Klick auf "Weiter" fragt Win XP, wo es suchen soll. Aktivieren Sie die Option "Folgende Quelle ebenfalls durchsuchen", und klicken Sie auf "Durchsuchen". Wechseln Sie im Datei-Auswahldialog zum Disketten- oder CD-Laufwerk. Es erscheint eine Reihe von Verzeichnissen, die jeweils Treiber für ein bestimmtes Betriebssystem enthalten.

Meist heißt das passende Verzeichnis "WINXP" oder ähnlich. Markieren Sie dieses Verzeichnis, und bestätigen Sie mit "OK". Deaktivieren Sie im Hardware-Assistenten die Option "Wechselmedien durchsuchen", und klicken Sie auf "Weiter". Nun installiert der Assistent den Treiber - und die Netzwerkkarte steht zur Verfügung.

PC-WELT Marktplatz

253477