1649704

Neu: Verschlüsselte Verbindung in Outlook ordnungsgemäß einrichten

27.04.2019 | 08:17 Uhr |

Neu: Verschlüsselte Verbindung in Outlook ordnungsgemäß einrichten

Damit Unberechtigte den Mail-Verkehr nicht belauschen können, bieten die meisten Anbieter eine SSL/TLS-Verbindung an. In Outlook lässt sich beim Einrichten eines Kontos angeben, dass die Kommunikation verschlüsselt erfolgen soll. Allerdings verwendet der Microsoft-Client nicht automatisch den richtigen Port.

Für die korrekte Port-Konfiguration ist eine manuelle Nachjustierung erforderlich. Nachdem Sie zunächst im Outlook-Einrichtungsassistenten Name, Mail-Adresse und Passwort angegeben haben, klicken Sie auf Weitere Einstellungen . Wählen Sie die Registerkarte Erweitert , und aktivieren Sie SSL für den Posteingangs- und TLS für den Postausgangsserver.

Nacharbeit notwendig: Outlook passt den Port für den SMTP-Server nicht automatisch an, wenn man eine verschlüsselte Verbindung wünscht.
Vergrößern Nacharbeit notwendig: Outlook passt den Port für den SMTP-Server nicht automatisch an, wenn man eine verschlüsselte Verbindung wünscht.

Bei Ersterem ändert Outlook den Port automatisch von 143 in 993 (IMAP) oder von 110 in 995 (POP). Bei Letzterem erfolgt die entsprechende Anpassung jedoch nicht selbsttätig, sodass es zu einem Fehler kommt, wenn Sie Nachrichten verschicken wollen. Ändern Sie deshalb den eingestellten Port 25 manuell auf Port 465. Manche Server nutzen in einigen Fällen hierfür auch Port 587. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich an seinen Mail-Provider wenden.

Produkte : Der Trick funktioniert mit allen aktuellen Versionen von Outlook .

PC-WELT Marktplatz

1649704