Anforderung

Zeitaufwand

Läßt sich OLE auch im Netzwerk einsetzen?

Wenn Sie OLE verwenden, um Daten Ihrer Mitarbeiter regelmäßig in einem Dokument zusammenzufassen, sollten die Dateien an zentraler Stelle, also auf dem Netzwerk-Server abgelegt sein. Das setzt allerdings bei allen Beteiligten eiserne Disziplin voraus. So muß gewährleistet sein, daß die Dateien immer in denselben Verzeichnissen zu finden sind, da sonst die Verknüpfungen nicht funktionieren.Aber auch mit den Daten selbst müssen Sie problembewußt umgehen: Stellen Sie sich vor, ein Mitarbeiter macht Planspiele mit einer Excel-Tabelle, die mit Ihrem Dokument verbunden ist. Er will ganz einfach wissen, wie sich eine allgemeine Preiserhöhung um 20 Prozent auswirken würde. Und dann vergißt er, das Was-wäre-wenn-Szenario rückgängig zu machen. Wenn Sie dann ein Angebot erstellen und darauf vertrauen, per OLE automatisch die aktuellen Zahlen Ihres Kollegen zu bekommen, müssen Sie sich nicht wundern, wenn die Konkurrenz den Zuschlag erhält. Nicht zu empfehlen ist OLE im Netz, wenn Sie auch die Anwendungen auf dem Server installiert haben. Ein OLE-Zugriff stellt eine extreme Belastung für ein Netzwerk dar: Neben den ungezählten DLL-Dateien, die OLE benötigt, müssen auch Teile des Server-Programms und natürlich die Dokumente selbst durch das Netz geschleust werden. Dabei sind schon größere Netzwerke zusammengebrochen.

PC-WELT Marktplatz

723386