748724

Netbooks mit Tempo

Netbooks sind nicht besonders schnell: Verglichen mit der Geschwindigkeit aktueller PCs und Notebooks sind sie sogar ausgesprochen lahm. Daher eignen sie sich vor allem als Zweit- oder Drittgerät: Spiele, aufwändige Bild- oder Videobearbeitung oder auch nur intensives Arbeiten mit mehrerer Programmen gleichzeitig überfordern die Minis.
 

Das Acer Aspire One 521 bewältigt sogar Blu-ray-Filme
Vergrößern Das Acer Aspire One 521 bewältigt sogar Blu-ray-Filme
© 2014

Allerdings gibt es auch einige Netbooks, bei denen das Leistungsdefizit nicht so deutlich auffällt: Das Acer Aspire One 521 beispielsweise spielt Filme in HD-Auflösung problemlos ab, selbst Blu-ray-Filme von einem externen USB-Laufwerk. Allerdings geht die höhere Leistung auf Kosten der Akkulaufzeit: Nach rund sechs Stunden muss das Acer-Netbook spätestens wieder an die Steckdose.
 

Netbook mit Doppelkern-Prozessor: Asus EeePC 1015PEM
Vergrößern Netbook mit Doppelkern-Prozessor: Asus EeePC 1015PEM
© 2014

Moderater fällt das Tempoplus beim Asus EeePC 1015PEM aus: Das Netbook arbeitet mit einem Atom-Doppelkern-Prozessor, und hat damit den meisten Netbooks einen zusätzlichen Rechenkern voraus. Das merkt man vor allem daran, dass das Arbeiten mit mehreren Programmen etwas flüssiger abläuft. Für HD-Videos ist es zwar weniger geeignet als das Acer Aspire One 521. Allerdings hält es im Akkubetrieb maximal rund neun Stunden durch.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
748724