828049

Netbooks, Mobile Apps und Videotelefonie

19.04.2011 | 11:39 Uhr

Technologie: Netbooks Fazit: Top
 

Sie sind klein, handlich, und günstig. Trotz großer Konkurrenz halten sich Netbooks wacker auf dem Markt und haben verdientermaßen Ihren Platz in viele Haushalten und Uni-Hörsälen eingenommen. Netbooks sind im Gegensatz zu Tablets in ausreichender Zahl verfügbar, ausgereift und haben in den meisten Fällen sogar eine brauchbare Tastatur zum komfortablen Schreiben.
 
Die Arbeitsgeschwindigkeit reicht vollkommen für normale Büro-Anwendungen und das Surfen im Internet aus. Mittlerweile ist die zweite und dritte Generation der Netbooks im Handel erhältlich. Ein Performance-Sprung bleibt zwar aus, aber durch Sechs-Zellen-Akkus steigen sich die Akkulaufzeiten .
 
Hype: Duke Nukem Forever Fazit: Flop
 

Immer wieder neue Gerüchte und Informationen, jedoch nie ein fertiges Produkt: Duke Nukem Forever ist ein Ego-Shooter-Spiel das 1997 angekündigt worden ist, aber bis heute nicht veröffentlicht wurde. Der Titel ist der offizielle Nachfolger des Spiels Duke Nukem 3D. Die Entwickler wechselten mehrfach während der Programmierung die Grafik-Engine. Das Projekt wurde zwischenzeitlich eingestellt und wurde im Jahr 2010 von Gearbox Software übernommen.
 
Die Entwicklung scheint nun endlich in der finalen Phase zu sein. Angekündigt wurde Duke Nukem Forever für den 6. Mai dieses Jahres, jedoch wurde es wieder verschoben . Nach vierzehn Jahren soll es nun am 10. Juni 2011 weltweit erscheinen. Ob das Spiel den hohen Erwartungen gerecht wird, wird sich bald zeigen. Die lange Entwicklungszeit ist jedoch für wahre Fans der Ego-Shooter-Reihe ein echter Flop.
  Technologie: Mobile Apps Fazit: Top
 

Apps und Smartphones gehören einfach zusammen. Egal ob Wetteranzeige, Wifi-Tracker, Navigation oder Nachrichtenapp: Es gibt heute eigentlich zu jedem Themenfeld und Problem ein Miniprogramm. Die App-Stores füllen sich dabei von ganz alleine. Zu den Onlineshops zählen unter anderem der App Store von Apple, Windows Phone Marketplace von Microsoft, Android Market von Google, Nokias Ovi Store, AppWorld von RIM für die Blackberry-Geräte sowie PlayNow von Sony Ericsson oder Samsung Apps.
 
In dem Ratgeber „Die bestenApps für iPhone, Android und Co“ stellen wir Ihnen die besten Mini-Anwendungen vor.
 
Technologie:  Videotelefonie Fazit: Flop
 

Die Videotelefonie konnte sich bis heute noch nicht richtig durchsetzen. Bereits Ende 1997 versuchte die Deutsche Telekom mit großem Werbeeinsatz und günstigen Produkten, einen Massenmarkt für damals neue Technologie zu schaffen. Das Unternehmen landete damit einen lupenreinen Flop.

Alle Nutzer, die wirklich Videotelefonie wollen, nutzen heute günstigere Webcams ganz ohne irgendwelche Tarife.
 
Apple versucht derzeit sein Glück mit „Facetime“, dass eigentlich nicht neues auf dem Markt ist, aber einfach viel hipper klingt. Damit wird die Videotelefonie auf mobilen Endgeräten möglich. Ob dieser Anlauf nun funktioniert, muss sich erst mal zeigen.

PC-WELT Marktplatz

828049