Channel Header
160552

Nero ermöglicht auch aufwendiges Tuning II

25.04.2003 | 11:26 Uhr |

Mehr Dynamik können Sie Ihrem Song über "Werkzeuge, Dynamik "verleihen. Dazu verschieben Sie mit der Maustaste die grüne Linie. Ist Ihr Musikstück verrauscht? Dann markieren Sie zunächst einen Abschnitt, an dem das Rauschen besonders gut zu hören ist, etwa weil die Musik besonders leise ist. Aktivieren Sie im Menü "Klangoptimierung "die Option "Rauschanalyse ".Sie sehen nun den Frequenzbereich des Rauschens. Bestimmen Sie mit dem Schieberegler die Stärke der Rauschunterdrückung. Klicken Sie auf "OK ",um die Änderungen zu übernehmen. Markieren Sie nun die ganze Audiodatei, um die Rauschunterdrückung für das gesamte Lied vorzunehmen. Wählen Sie dann "Klangoptimierung, Rauschunterdrückung ".Dieses Fenster zeigt Ihnen das Ergebnis der Rauschanalyse. Sie können die Kurve über "Editierbare Kurve er- zeugen "weiter bearbeiten oder die Werte gleich per Klick auf "OK "übernehmen.

Nun sehen Sie im "Nero Wave Editor " Ihren fertig bearbeiteten Song. Das Gesamtergebnis hören Sie über "Audio, Alles spielen "an. Sind Sie zufrieden, legen Sie das Stück über "Datei, Speichern unter" auf Festplatte ab.

PC-WELT Marktplatz

160552